Saufen als Gruppenzwang!

Besoffen ist immer unattraktiv und ungesund sowieso!

Wir erklären, was Du tun kannst, wenn alle Alkohol trinken und Du nicht mitmachen willst!

"Was bist du denn für eine Spaßbremse!?" Oder: "Kannst du nichts ab!?" Sprüche wie diese müssen sich immer wieder Jungen und Mädchen anhören, die beim Saufen auf Partys nicht mitmachen wollen.

Doch es gibt viele, die keine Lust haben, mit Alkohol ihrem Körper zu schaden, die Kontrolle über sich zu verlieren, sich am nächsten Tag schlecht zu fühlen oder etwas zu trinken, was ihnen gar nicht schmeckt. Eigentlich unglaublich, dass so vernünftige Jungen und Mädchen von denen als Spießer oder Langweiler dargestellt werden, die sich gern mal betrinken. Aber so ist es nun mal.

Und weil einige verständlicherweise befürchten, nüchtern zum Außenseiter oder unbeliebt zu werden, trinken sie dann doch mit. Vielleicht nicht so viel. Aber sie trinken, obwohl sie es von sich aus normalerweise nicht tun würden. Und das alles, um weiter auf Partys eingeladen zu werden und nicht als unentspannt oder uncool dazustehen. Das muss nicht sein!

Wir erklären, was Du tun kannst, um dem Gruppenzwang zu entkommen:

 

Was Du tun kannst!

• Triff Dich mit Freunden, bei denen Alkohol keine so große Rolle spielt.

• Es ist nicht uncool, auf Partys keinen Alkohol zu trinken. Und mit Dir ist alles okay, wenn Du dazu stehst. Wenn andere dieses Thema anders bewerten – lass sie. Ihre Meinung muss nicht Deine sein.

• Hab Respekt vor Dir! Nicht nachzugeben ist manchmal schwerer, als mitzutrinken. Wenn Du es schaffst, blöden Sprüchen in Bezug aufs Saufen standzuhalten, ist das sehr selbstbewusst von Dir.

• Dreh den Spieß um! Wenn Dich einer blöd anmacht, weil Du nichts trinkst, leg Dir einen Spruch zurecht, bei dem Du gut dastehst. Zum Beispiel: "Ich brauch das nicht!" "Ich hab auch so Spaß!" "Ich will kein Opfer werden!" "Nein, danke. Einer muss sich ja nacher noch um dich kümmern können, wenn es dir schlecht geht!" Oder: "Ich will meinen Verstand nicht versaufen!" Versuche blöde Antworten zu ignorieren. Denn eine Diskussion ist meistens sinnlos.

• Steh dazu, wenn Du Dich an die Jugendschutzgesetze halten willst. "Kein Bock auf Ärger!"

 

Alkohol löst keine Probleme!

Einige Jungen und auch immer mehr Mädchen schießen sich regelmäßig ab, in dem sie so viel trinken, dass sie sich übergeben müssen oder nicht mehr Herr ihrer selbst sind. Sie tun es oftmals, um sich für eine kurze Zeit von Sorgen und Stress abzulenken und vermeintlich Spaß zu haben. Einige tun es auch, weil sie dann eine zweifelhafte Anerkennung dafür bekommen, wieviel Alkohol sie trinken konnten. Oder, weil sie im Suff krasse Geschichten erlebt haben, mit denen sie anschließend die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, wenn sie sie nach dem Ausnüchtern unter Freunden und Bekannten zum Besten geben.

Doch Alkohol löst weder Probleme, noch macht er einen besseren oder cooleren Menschen aus Dir. Wer wirklich Probleme hat, sollte sich deshalb einen guten Freund oder einen anderen Menschen zum reden suchen. Auch eine Beratungsstelle kann helfen, wenn die Probleme allein nicht zu bewäligen sind.