Petting: Was es ist und wie es geht!

Petting: Was es ist und wie es geht!
Beim Petting genießt man es, sich gegenseitig streicheln, küssen und berühren zu können.
 

Was ist Petting?

Vielleicht hast du das Wort Petting schon mal gehört, weißt aber nicht so genau, was damit gemeint ist. Das geht vielen so. Deshalb erklären wir hier, was Petting ist und um was es dabei geht. Der Begriff Petting kommt aus dem Englischen (to pet: streicheln) und meint so viel wie: Sich gegenseitig berührenstreicheln, liebkosen, lecken und knabbern am ganzen Körper - einschließlich der Geschlechtsorgane. Dabei ist alles erlaubt, was beiden Spaß macht - außer miteinander zu schlafen! Das ist der einzige Unterschied zum Sex mit Geschlechtsverkehr. Wie genau Petting geht und was du bei deinen ersten eigenen Erfahrungen beachten solltest, erklären wir dir hier.

 

Wie geht Petting?

Eine feste Anleitung für Petting gibt es nicht. Hier gibt es aber ein paar Anregungen, die dir dabei helfen können, Petting für dich selbst zu entdecken: 

  • Beim Petting gibt es keine Regeln. Man kann sich dabei gegenseitig überall berühren und streicheln, wo es sich gut anfühlt.
  • Wer mag, kann sich dabei auch an den Geschlechtsorganen erregen und streicheln.
  • Das Mädchen kann zum Beispiel den Penis anfassen, küssen oder in den Mund nehmen und ihn so auch zum Orgasmus bringen.
  • Umgekehrt kann der Junge Scheide und Kitzler streicheln und das Mädchen durch Fingern oder Oralverkehr zum Höhepunkt bringen. Beim Petting kann man aber auch einfach nur nackt zusammenliegen und die körperliche Nähe genießen.
  • Alles kann, nichts muss! 
 
 

Ist man beim Petting nackt?

Ob ihr euch beim Petting nackt auszieht oder etwas anbehaltet, entscheidet ihr selbst. Macht es einfach so, wie es sich ergibt oder wie es bequem für euch ist. Beides kann antörnend sein: Sich gegenseitig langsam auszuziehen oder dem anderen unters Shirt oder in die Hose zu fassen.

 

Petting: Spaß macht's nur ohne Zwang!

Wer zum Petting bereit ist, aber nicht zum Geschlechtsverkehr, sollte das dem anderen sagen und sich zu nichts drängen lassen. Denn die Versuchung, dass einer von beiden mehr will, ist oft sehr groß.

 

Petting: Achtung Schwangerschaft!

Schwanger kann ein Mädchen nicht nur beim Geschlechtsverkehr werden. Immer dann, wenn Sperma direkt an oder in die Scheide gelangt, kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Also auch dann, wenn nach einem Samenerguss Sperma, beispielsweise durchs Fingern, in die Scheide gelangt. Um sich sicher vor einer Schwangerschaft zu schützen, sollte deshalb auch beim Petting ein Kondom benutzt werden.

Weitere spannende Infos, rund um das Thema Petting, gibt’s hier:

https://www.bravo.de/dr-sommer/petting