Meine Schamlippen tun weh beim Sex!

Schamlippen tun weh beim Sex! Was kann ich dagegen tun?

Sarah, 16: Ich habe seit langer Zeit das Problem, dass mir beim Sex nach spätestens 15 Minuten meine Schamlippen stark anschwellen und schmerzen. Ich dachte, dass das an den Kondomen liegen könnte aber auch ohne Kondom hat sich die Situation nicht verbessert. Ich schlafe gerne mit meinem Freund und bin auch immer relativ feucht. Wenn nicht, helfen wir sonst mit Gleitgel nach. Trotzdem passiert es immer wieder und zusätzlich brennt es beim Wasser lassen. Was kann das sein? Und was kann ich dagegen tun?

Dr.-Sommer-Team: Ein Arzt kann genau abklären, woran es liegt.

Liebe Sarah,

Ihr habt schon viel probiert, um etwas an diesen belastenden körperlichen Symptomen beim Sex zu verändern. Eine Latexallergie ist deshalb schon mal ausgeschlossen, wenn es auch beim Sex ohne Kondom brennt.

Es ist normal, wenn die Schamlippen bei Erregung leicht anschwellen. Denn sie werden durch die Erregung und Reibung besonders gut durchblutet. Nicht normal ist allerdings, dass sie beim oder nach dem Sex wehtun. Bei zu viel trockener Reibung kann das jedoch passieren. Und 15 Minuten Sex ohne genügend Feuchtigkeit können dann schon ausreichen, um anschließend als Mädchen ein wundes Gefühl zu haben.

Du schreibst aber, dass Du eigentlich immer feucht genug bist und dass Du sogar beim Pinkeln ein Brennen spürst. Da liegt der Verdacht nahe, dass Du ein bakterielles Problem hast oder unter irgendwelchen Viren leidest.

In jedem Fall solltest Du Deiner Frauenärztin von Deinem Problem erzählen. Sie kann Deine Scheide und Deinen Urin untersuchen und dadurch herausfinden, was Dir so zu schaffen macht. Schieb es nicht lange auf, damit Du bald wieder schönen Sex mit Deinem Freund haben kannst – auch länger als 15 Minuten und mit einem guten Gefühl danach!

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Alles zum Thema "Frauenarzt" findest Du hier.

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.