Meine Freundin ritzt sich!

Meine Freundin ritzt sich!

Natalie, 15: Ich habe neulich gesehen, dass sich meine Freundin sich ritzt - am ganzen Arm. Es sieht schon richtig schlimm aus. Ich habe sie darauf angesprochen. Da hat sie mir gesagt, dass ich es nicht ihrer Mutter erzählen darf und dass sie aufhören will. Heute hab ich aber gesehen, dass sie schon wieder neue Wunden vom Ritzen hat. Was kann ich tun, um ihr zu helfen?

Dr.-Sommer-Team: Sag ihr, wo es Hilfe gibt!

Liebe Natalie,

Deine Freundin hat offenbar Probleme, mit denen sie allein nicht fertig wird. Die versucht sie beim Ritzen für einen Moment zu vergessen, wenn der Schmerz sie von allem für Sekunden ablenkt. Doch dieser verzweifelte Versuch ist vergeblich. Ritzen macht alles nur schlimmer, weil zu den seelischen Verletzungen noch sichtbare Narben und ein schlechtes Gewissen hinzukommen.

Also Freundin kannst Du ihr anbieten, dass sie jederzeit mit Dir reden kann. Doch es kann sein, dass diese Sorgen so groß sind, dass sie auch Dich überfordern könnten. Deshalb sage ihr, dass Du Dir große Sorgen um sie machst und Dir wünschst, dass sie sich professionelle Hilfe holt. Adressen von Beratungsstellen in Eurer Nähe findest Du zum Beispiel hier. Biete ihr an, sie dorthin zu begleiten, wenn es ihr dann leichter fällt.

Auch wenn es schwer auszuhalten ist - mehr kannst Du als Freundin nicht für sie tun. Sie muss selber etwas ändern wollen und die Hilfe annehmen, die es gibt. Wenn sie es tut, werden Ihr alle gern helfen, mit dem Ritzen aufzuhören und wieder glücklich zu werden.

Dein Dr. Sommer-Team

 

Mehr Infos:

» Ritzen! Verletzungen von Körper und Seele!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.