Mädchensprechstunde beim Frauenarzt!

Mädchensprechstunde beim Frauenarzt
Mädchensprechstunde beim Frauenarzt

Für viele Mädchen ist es ein aufregender Termin: der erste Besuch beim Frauenarzt. Einige gehen wegen Regelproblemen hin, andere wollen die Pille bekommen oder sich mit der HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen. Manche möchten auch einfach nur Fragen zu ihrer körperlichen Entwicklung klären. Für all diese Mädchenthemen ist der Frauenarzt der richtige Ansprechpartner.

Ob ein Mädchen zu einem männlichen oder zu einem weiblichen Arzt gehen möchte, ist eine Frage der persönlichen Vorliebe. Das kann das Mädchen selber entscheiden. Wichtig ist, dass man den Arzt oder die Ärztin nett findet und ihr vertraut. Denn es sind ja oftmals intime Themen, mit denen ein Mädchen zum Arzt geht.

Frauenärzte werden auch Gynäkologen genannt. Und wenn Du noch keinen eigenen hast, frag Deine Mutter oder Deine Freundinnen, zu wem sie gehen. Die Empfehlung einer Freundin: "Geh mal zu Dr. XY. Die ist voll nett!" baut Aufregung ab und entspannt.

 

Sprechstunde extra für Mädchen

Es gibt außerdem Frauenärzte, die besonders gern und oft mit jugendlichen Patientinnen sprechen und die es sich auf die Fahne geschrieben haben, sich viel Zeit für Fragen der Mädchen zu nehmen. Manche bieten auch an, dass man mit Freundinnen zu einem gemeinsamen Gespräch kommen kann, um erste Fragen zu klären. Und wieder andere haben einen bestimmten Tag oder Zeitraum in der Woche, zu dem nur Jugendliche in die Praxis kommen.

So eine spezielle Mädchensprechstunde macht es vielen leichter, sich mit ihren Anliegen an eine bisher fremde Person zu wenden.

Wo Du so eine Praxis findest? Zum Beispiel hier bei der bundesweiten Frauenarztsuche für Mädchen.

Umfrage: Wie findest Du eine Mädchensprechstunde?

Klick hier zur Umfrage mit Gewinnspiel!