Die Missionarsstellung: richtig erklärt!

Die Missionarsstellung: richtig erklärt!

Bild 4 / 12
Missionarsstellung

Jetzt kann der Junge sein Becken vor und zurück schieben um auf diese Weise den Penis rein und raus zu bewegen. Auch das Mädchen kann mit dem Becken dem Jungen entgegenkommen. Weicht sie mit dem Becken zurück, ist das oft ein Zeichen dafür, dass ihr etwas nicht angenehm ist oder sogar weh tut. Also Vorsicht! Und immer aufmerksam für die Reaktionen des anderen sein. Tipp: Jungen, die schnell zum Orgasmus kommen, sollten das Tempo möglichst selber vorgeben. Die Aktivität des Mädchens führt oft zu einem noch schnelleren Samenerguss. . .