Die Missionarsstellung: richtig erklärt!

Die Missionarsstellung: richtig erklärt!

Bild 3 / 12
Missionarsstellung

Das Mädchen lässt entweder die angewinkelten Knie zur Seite fallen oder spreizt die Beine. So kann der Junge sich bequem dazwischen begeben und mit den Armen abstützen. Wenn beide bereit sind, kann der Junge langsam seinen Penis in die Scheide einführen. Das ist besonders angenehm, wenn die Scheide feucht ist und der Penis dadurch gut hineingleiten kann. Die Missionarsstellung ist auch deshalb so empfehlenswert für den Anfang, da der Penis in einem Winkel in die Scheide gleitet, der der Anatomie der Scheide besonders gut entspricht.