X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Körpersprache: Flirten ohne Worte!

Schau mir in die Augen!

Der Blick der Augen hinterlässt einen intensiven Eindruck - nicht nur beim Flirten. Schaut dich dein Flirtpartner an, fühlst du dich beachtet. Willst du wissen, was der Blick deines Gegenübers bedeutet, dann sei aufmerksam dafür ob und wie dich der andere anschaut.

» Jemanden anblicken bedeutet: Ich schenk dir Aufmerksamkeit, Zuneigung und Freundlichkeit.

» Den Blickkontakt ganz zu meiden signalisiert: Du interessierst mich nicht, du bist mir gleichgültig oder auch: Ich schäme mich.

» Zu langes Anstarren wird meist als aufdringlich und aggressiv empfunden.

» Wenig Augenkontakt bedeutet: Entweder Desinteresse oder Unsicherheit, Verlegenheit, Schüchternheit oder Unaufrichtigkeit.

» Ist der Blickkontakt mit einem Lächeln verbunden, möchte dir dein Flirtpartner gern näher kommen.

Bleibt seine Mine dabei starr, ist er meist zu schüchtern und zu unsicher, um sich dir zu nähern.

Zurück zum Artikel . . .