Ist sein Penis zu lang?

Ist sein Penis zu lang?

Melanie, 16: Mein Freund und ich wollen bald miteinander schlafen. Ich hab aber Angst davor, weil sein Penis im erregten Zustand 18 Zentimeter lang ist. Bei uns im Aufklärungsunterricht wurde aber erzählt, dass die Scheide nur einen Finger lang ist. Mein Freund meinte zwar, dass er vorsichtig ist. Aber was soll ich machen, wenn es weh tut?

Dr.-Sommer-Team: Nein. Auch ein langer Penis passt in die Scheide.

Liebe Melanie,

mit 18 Zentimetern hat Dein Freund zwar einen recht langen Penis. Außergewöhnlich ist die Größe allerdings nicht. Sie liegt im ganz normalen Bereich der Möglichkeiten.

Die Scheide ist durchaus etwas länger als ein Finger. Wenn Du zum Beispiel einen Tampon benutzt, merkst Du das ja dabei. Beim Sex kann sich die Scheidenwand dann außerdem der Form des Penis anpassen. Ein schmaler oder kurzer Penis passt genauso wie ein breiterer oder längerer. Deshalb brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, dass Euer erstes Mal wegen der Penislänge weh tun könnte.

Einige Mädchen empfinden allerdings ein etwas drückendes oder unangenehmes Gefühl, wenn der Penis in einigen Stellungen gegen den Muttermund im hinteren Bereich der Scheide stößt. Mit einer leichten Veränderung der Stellung oder weniger tiefem Eindringen kann man das aber schnell ändern. Solltest Du das auch spüren, brauchst Deinem Freund dann nur kurz zu sagen: "…nicht ganz so tief in dieser Stellung…!“ und er weiß bescheid. Er hat ja außerdem gesagt, dass er vorsichtig sein wird. Er wird sein Versprechen halten, weil er ja möchte, dass es auch für Dich schön wird.

Mach Dir deshalb vorher nicht so viel Gedanken, was alles schief gehen kann. Male Dir lieber aus, wie schön es werden wird. Mit positiven Gedanken gibst Du Deinem Körper die richtigen inneren Schwingungen um Dein erstes Mal genießen zu können.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Alles zum Thema "erstes Mal" findest Du hier.

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.