Intimhygiene für Penis und Vagina! Darauf kommt's an!

Intimhygiene! Darauf kommt's an!
Intimhygiene! Darauf kommt's an!

Die besten Tipps, für ein frisches Gefühl - ohne den Körper zu belasten!

In der Pubertät verändert sich der Körpergeruch. Und durch die hormonellen Veränderungen bekommen auch Scheide und Penis einen eigenen Duft, den nicht alle toll finden. Das ist allerdings kein Grund, zwei Mal am Tag zu duschen. Im Gegenteil. Wer es mit der Intimhygiene übertreibt, kann sogar Probleme kriegen. Wer sich vernachlässigt aber auch. Wir erklären Dir, wie viel Duschen, waschen oder cremen im Intimbereich gut ist, und was zu viel Waschen von Scheide oder Penis für Nachteile haben kann. . .

 

Wichtig für Jungs!

Vor allem die Haut der Eichel ist sehr empfindlich. Benutze beim waschen oder duschen milde Duschgele oder Wasch-Schaum. Stark parfümiertes Duschgel kann zu Reizungen führen.

Ein Mal täglich waschen oder duschen ist ausreichend. Jungen, die nicht beschnitten sind, sollten dabei die Vorhaut zurück ziehen.

Wichtig: Unter der Vorhaut können sich Ablagerungen bilden: das so genannte Smegma. Wenn Du Dich täglich wäscht, sind dies Ablagerungen nicht schädlich. Nach einigen Tagen ohne Dusche wird das Semegma allerdings als gelblich,weiße Ablagerung sichtbar. Und die riecht dann schon sehr deutlich. Diese Ablagerungen, die sich erst nach einigen Tagen ohne waschen bilden, solltest Du am besten gar nicht erst entstehen lassen.

Noch mehr Infos zum Thema Penis und Hygiene gibt's hier!

 

Wichtig für Mädchen!

Viele Mädchen mögen den Geruch ihrer Scheide nicht. Deshalb duschen und waschen sie sich häufig. Dabei reicht es, sich ein Mal am Tag zu waschen oder zu duschen. Fließendes Wasser ist prima. Waschlappen sind auch okay. Aber gern jedes Mal einen frischen.

Bitte nicht übertreiben! Denn zu viel "Pflege" kann den natürlichen Schutz der Schleimhäute zerstören. Die Folge: Es entstehen schneller Pilzerkrankungen und Infektionen. Genau das, was das Mädchen eigentlich verhindern wollte.

Klares Wasser, ein mildes Waschgel oder milder Wasch-Schaum sind am besten geeignet für die Pflege der Scheide. Es kann ein ganz normales Duschgel sein, aber auch ein Intimwaschgel. Letztere sind allerdings manchmal teurer, als normale Duschgels. Und die normalen tun es meistens auch. Probiere aus, was Du gut verträgst. Zu viel Duftstoffe im Duschgel können zu Reizungen führen. Deshalb Vorsicht mit parfümierten Produkten.

Hast Du Dich zu lange nicht gewaschen, bilden sich weißliche Hautablagerungen zwischen den Schamlippen. Diese Ablagerungen riechen recht heftig. Du solltest sie deshalb gar nicht erst entstehen lassen.

Wichtig: Gewöhne Dich daran, dass Du einen ganz eigenen Duft zwischen den Beinen hast. Wenn Du Dich täglich pflegst, reicht das vollkommen aus. Uns hat noch nie ein Junge geschrieben, dass er die Scheide seiner Freundin nicht riechen mag. Also schäme Dich nicht für etwas, was ganz normal ist. Jungen haben auch ihren eigenen Duft.

 

Worauf Du verzichten solltest!

Verwende kein Parfum oder Deo im im Intimbereich. Diese Körperregion verträgt das nicht. Außerdem wird es dort nicht den gewünschten Erfolg bringen.

Stark parfümierte Cremes zur Pflege - zum Beispiel nach der Rasur - können die Haut reizen. Hier ist also etwas mildes angesagt, wenn überhaupt Creme notwendig ist. Normalerweise müssen Penis und Schamlippen nicht eingecremt werden. Sie bilden ihre eigene Schutzschicht auf der Haut.