Ich steh auf Mädchenfüße!

Ich steh auf Mädchenfüße!
Ich steh auf Mädchenfüße!

Pierre, 16: Ich fühle mich schon länger sehr zu Mädchenfüßen hingezogen, und gucke diese immer an, wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt. Es ist zwar nicht meine einzige Erregungsquelle. Aber der Anblick von Füßen ist schon das, was mich am meisten in Erregung versetzt. Jetzt wollte ich von Euch wissen, ob das normal ist, oder eher gestört? Und wie wird ein Mädchen darauf reagieren, wenn ich davon erzähle?

Dr.-Sommer-Team: Das nennt man Fußfetischismus!

Lieber Pierre,

Du hast nicht nur eine besondere Vorliebe für die Füße von Mädchen, sondern Du findest ihren Anblick und ihre Berührung erregend. Das nennt man Fußfetischismus. Seit tausenden von Jahren gibt es immer wieder Menschen, die auf die gleiche Weise empfinden, wie Du. Ob der jetzt gestört oder pervers ist, ist Ansichtssache. Auf jeden Fall weicht es von dem ab, was die meisten anderen Menschen in sexuelle Erregung bringt. Deshalb wird es von vielen als unnormal wahrgenommen.

So lange es aber für Dich selber oder für andere nicht zu einem Problem wird, lässt sich damit gut leben. Es kommt eben drauf an, wie Du Deine Vorliebe auslebst. Wenn Deine Freundin zum Beispiel Fußmassagen genießt und Du auf diese Weise Deine Vorliebe ausleben kannst, wird es nicht zu einem Problem. Wenn sie selber allerdings null Interesse an Deiner gesteigerten Aufmerksamkeit für Füße hat, kann es schräg werden. Dann wird sie Dein Verhalten möglicherweise merkwürdig oder nervig finden.

Was aber das wichtigste ist: Du hast offenbar selber das Gefühl, nicht normal zu sein. Und Du verspürst einen Druck, es einer zukünftigen Partnerin mitzuteilen. Um das zu ändern, könnte Dir eine Sexualberatung helfen. Dort kannst Du lernen, mit Deiner Besonderheit zu leben und lernst auch, wie Du damit in einer Beziehung umgehen kannst. Dafür wünschen wir Dir alles Gute.

Dein Sommer-Team

 

Mehr Infos:

» Fetisch! Was das bedeutet!