Freundin! Wie sag ich es meinen Eltern?

Wie sag ich es meinen Eltern?

Basti, 14: Ich habe seit fast zwei Wochen eine feste Freundin, die in den nächsten Tagen mal zu mir kommen möchte. Meine Eltern wissen nichts davon und ich traue mich nicht, ihnen davon zu erzählen. Ich habe selber keine Ahnung, wieso ich mich dafür schäme. Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich mich meinen Eltern gegenüber verhalten soll?

Dr.-Sommer-Team: Sag soviel Du möchtest!

Lieber Basti,

es ist eine neue Situation, wenn Deine erste feste Freundin zum ersten Mal zu Dir nach Hause kommt. Und vielleicht ist es auch eine Premiere, dass Du weiblichen Besuch bekommst. Da ist es ganz normal, wenn Du Dir darüber Gedanken machst.

Aber im Grunde brauchst Du nicht mehr zu sagen, als sonst, wenn Freunde zu Dir kommen. "Mama/Papa, nachher kommt noch eine Freundin vorbei." Das genügt eigentlich als Info. Wenn Du möchtest, dass Deine Eltern von Deiner Beziehung zu ihr erfahren kannst Du auch "meine Freundin" statt "eine Freundin" sagen. Dann wissen sie, dass es nicht irgendein Besuch ist und sie zum Beispiel zurückhaltend damit sind, in Dein Zimmer zu kommen.

Deine Eltern kennen Dich und werden vermutlich ohnehin merken, dass Du verliebt bist, wenn Du in ihrer Gegenwart Deine Freundin anstrahlst. Zurückhaltende Eltern warten, bis die jugendlichen Kinder ihnen von der Freundin erzählen. Andere fragen gleich nach: "Ist das deine Freundin?" oder "Seid ihr zusammen?" Ein einfaches "Ja" genügt. Was Du sonst noch erzählen magst, hängt von Deinem Verhältnis zu Deinen Eltern ab.

Bleib einfach wie immer. Verliebt sein ist schließlich etwas Schönes und Normales und eine Freundin zu haben auch!

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Alle Artikel zum Thema "Freundin" findest Du hier!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.