Bild 8 / 22

Feuchte Scheide: Nur nass macht Sex Spaß!

Wann die Scheide trocken bleiben kann! Manchmal hilft auch kein längeres Vorspiel und keine noch so raffinierte Sextechnik des Partners. Die Scheide bleibt zu trocken! Dann kann das auch körperliche Ursachen haben. Die häufigste körperliche Ursache für eine zu trockene Scheide ist ein Mangel an dem Hormon Östrogen. Gerade bei jungen Mädchen in der Pubertät, in der sich der Hormonspiegel des Körpers erst einspielen muss, kann das der Grund für eine zu trockene Scheide sein. Auch Mädchen, die mit einer rein gestagenhaltigen Anti-Baby-Pille (Gestagen-Pille) verhüten, können davon betroffen sein. Außerdem können auch verschiedene Medikamente, Scheideninfektionen oder psychische Gründe wie Stress und Angst die Feuchtigkeitsproduktion der Scheide beeinflussen.