Dirty Talk: die 7 wichtigsten Facts!

Versaute Sachen ins Ohr flüstern macht manche richitg an!
Versaute Sachen ins Ohr flüstern macht manche richitg an!

Was man aus Songs, Filmen oder dem Netz kennt, klingt immer so easy, nämlich Dirty Talk! Man macht sich mit Worten gegenseitig an, flüstert versaute Sachen ins Ohr und schon sind beide super erregt. Wer es aber schon mal selbst probiert hat oder es wollte, merkt allerdings schnell: Das kostet ganz schön Überwindung sich so zu öffnen und was komplett Neues zu wagen.

 

1) Ja, ich will!
Ganz wichtig: Du solltest es überhaupt nur ausprobieren, wenn du Lust darauf hast, deinen Liebsten mit was Neuem zu überraschen, denn nur dann kommt es hot rüber- wenn du dich wohl fühlst!

2) Bloß kein Billigporno-Klon!
Bevor du loslegst, überlege dir für dich selbst ein paar heiße Worte, Ausdrücke, Sätze, die du später sagen magst. Dann hast du die parat, ohne dass es zu einstudiert klingt. Wer ganze Porno-Talks auswendig lernt oder imitiert, merkt schnell: Das passt nicht zu mir und ist dann auch nicht sexy - lieber selbst probieren!

3) Viel Feingefühl!
Damit sich beide dabei nicht komisch fühlen, könnt ihr vorher mal drüber sprechen, wie weit ihr mit den versauten Vokabeln gehen wollt. Oft sind gerade Mädchen etwas zurückhaltender wenn es um Begriffe wie "f...en" etc. geht und das ist völlig normal. Es gibt auch harmlosere Worte wie "geil" die richtig vorgetragen scharf machen können.

4) Too much!
Übertreiben ist nie gut! Ewig lange Monologe im Bett beispielsweise sind wenig antörnend! Auch wer von 0 auf 100 loslegt und plötzlich alle Vokabeln für Scheide oder Penis benutzt, verschreckt den anderen schnell. Suche dir für den Anfang ein paar Lieblingswörter aus und wenn ihr beide Spaß daran habt, könnt ihr die Dirty Dosis immer noch erhöhen!

5) Slow down!
Nicht vergessen, damit der Sex Talk wirklich sexy wirkt: Zu schnelles Sprechen, zu lautes Stöhnen oder eine zu hohe Stimme bewirken im Bett eher das Gegenteil! Also lieber langsam und leise loslegen, die Stimme etwas tiefer als normal und schon hast du eine ganz andere Wirkung.

6) Hinterher nicht kommentieren!
Was man im Bett zueinander sagt, um sich heiß zu machen, gilt erst mal nur fürs Bett. Ein Pornosatz wie: „Komm her du Sau und f... mich!“ kann beim Sex passen, wenn man auf sowas steht. In jeder anderen Situation wäre es mehr als merkwürdig, sich auf diese Weise anzusprechen.

Dirty talk zählt daher immer nur für den Moment. Danach drüber reden ist nur nötig, wenn jemand zu weit gegangen ist oder man sagen möchte: „Als du das vorhin gesagt hast, hat mich das richtig angetörnt.“ Ansonsten heißt es: Machen oder lassen und nicht groß kommentieren. Es wäre ja schon etwas schräg hinterher zu fragen: „Findest du wirklich, dass ich eine Sau bin?“ Oder?

7) Überall erlaubt
Das Beste am Dirty Talk? Es ist immer möglich - vorausgesetzt es lauscht keiner mit und darauf solltet ihr beide achten! Aber wer auf einer Party, im Café oder sonst wo ganz leise dem anderen ins Ohr flüstert, worauf er später Lust hätte, kommt sicher gut an!