Der Penis: Alle harten Fakten!

Der Penis: Alle harten Fakten!
Beim Penis kommt es nicht auf die Länge an!
 

Die Penislänge

  • Die Länge eines schlaffen Penis sagt noch nichts darüber aus, wie lang der Penis bei einer Erektion (Versteifung) wird. In der Regel wächst ein großer schlaffer Penis bei einer Erektion weniger als ein kleiner schlaffer Penis.
  • Blutpenis und Fleischpenis: Wird ein Penis bei der Erektion nicht wesentlich größer als er im schlaffen Zustand schon ist, spricht man auch von einem so genannten "Fleischpenis". Wächst ein schlaffer Penis bei einer Erektion aber etwa um das Doppelte (oder noch mehr), bezeichnet man ihn als "Blutpenis".

Durchschnittliche Länge:

  • Die durchschnittliche Länge des steifen Penis bei Jungs zwischen 13 und 20 Jahren beträgt in etwa 14 Zentimeter.
  • Wie bei jeder Durchschnittsangabe gibt es auch hier eine breite Streuung der "normalen" Größen nach oben und unten. Das heißt: 12 oder 13 Zentimeter sind genauso normal wie 17 oder 18 Zentimeter.
 

Die Penisdicke

  • Für die sexuelle Befriedigung ist die Länge des Penis unwichtig. Wenn überhaupt die Größe des Penis beim Sex eine Rolle spielt, dann kommt es nicht auf die Länge, sondern auf den Umfang (die Dicke) des Penis an.
  • Der durchschnittliche Umfang des steifen Penis bei Jungs zwischen 13 und 20 Jahren liegt bei etwa 12 Zentimetern. Auch hier gibt es eine breite Streuung der "normalen" Werte nach oben und unten. Das bedeutet: Ein Penisumfang von 8 Zentimetern ist genauso normal wie ein Umfang von 14 Zentimetern.
 
 

Warum es mehr auf die Dicke, als auf die Länge des Penis ankommt!

Viele Jungs glauben, dass sie einen möglichst langen Penis brauchen, um ein Mädchen beim Sex befriedigen zu können. Das ist Quatsch! 
Richtig ist: Es ist es völlig egal, wie lang der Penis ist. Denn das Lustzentrum der Mädchens, der Kitzler, liegt sowieso nicht in der Scheide, sondern außerhalb. Und da kommt der Penis beim Geschlechtsverkehr gar nicht hin. Die meisten Frauen empfinden beim Geschlechtsverkehr zwar Lust, aber zum Orgasmus kommen sie meist nur dann, wenn sie ihren Kitzler zusätzlich mit der Hand stimulieren oder ihr Partner das macht. Nur am Scheideneingang, auf den ersten zwei bis drei Zentimetern, besitzt die Scheide lustempfindliche Nervenenden, die durch die Reibung des Penis beim Geschlechtsverkehr stimuliert werden. Und hier gilt: Je mehr der Scheideneingang durch den Penis gedehnt wird - also je dicker der Penis ist - umso stärker ist die Reibung an den lustempfindlichen Stellen. Und je größer die Reibung, desto stärker ist die Erregung. Die Länge des Penis spielt dabei also keine Rolle.

>> Weiter zu: Krumm oder gerade? Was beim Penis normal ist!
>> Alles zum Thema Penis findest du hier.