Deodeckel in der Scheide nach SB!

istock_000021087938_large1

Nellie, 15: Ich hab mich eben mit einer Deodose selbstbefriedigt. Beim Rauziehen ist der Deckel in der Scheide stecken geblieben und ich bekomme ihn nicht mehr raus. Zum Frauenarzt will ich damit nicht gehen, weil ich das so peinlich finde. Könnt Ihr mir helfen?

Dr. Sommer-Team: Der muss raus! Geh zur Frauenärztin!

Liebe Nellie,

Du bist nicht das erste Mädchen, das so ein Problem hat. Wir hören immer wieder von Girls, die sich für die Selbstbefriedigungleider ungeeignete Gegenstände in die Scheide stecken und hinterher Probleme haben - zum Beispiel Verletzungen, Juckreiz, Entzündungen, Schmerzen oder Blutungen.

Dieser Deodeckel wird ziemlich sicher nicht von selbst aus der Scheide herauskommen. Deshalb musst Du Dir helfen lassen und eine Frauenärztin in Dein Vertrauen ziehen, die den Deckel unkompliziert entfernen kann. Die Frauenärztin weiß, dass sich sehr viele Mädchen selbstbefriedigen und wird weder lachen noch schimpfen, wenn Du ihr von Deinem Problem erzählst. Ihr Job ist es, Deine Gesundheit zu erhalten. Und das wird sie tun.

Wir wollen nicht den Teufel an die Wand malen. Aber Du musst den Deckel jetzt schnell entfernen lassen. Lässt Du ihn in der Scheide, kann sie sich entzünden oder es kann zu Verwachsungen um den Deckel in der Scheide führen. Damit müsstest Du dann sogar operiert werden. Spätestens dann würden auch Deine Eltern von Deinem "missglückten Experiment" erfahren.

Also überwinde Dich und bitte um einen Notfall-Termin in der Praxis, damit Du Dich schnell wieder wohl fühlst.

Wenn es Dir peinlich ist, bei der Anmeldung zu sagen, was Du hast, dann sag: "Das ist mir peinlich. Ich würde es gern mit der Ärztin direkt besprechen. Aber es ist eilig." Oder erfinde eine kleine Notlüge, wie: "Ich krieg den Tampon nicht mehr raus." Das trifft die Wahrheit ja fast und der Empfang weiß, dass es nicht lange warten kann. Darum geht es. Mach es am besten gleich!

Dein Dr.-Sommer-Team

 

 

Mehr Infos:

» Alles zum Thema "Frauenarzt" findest Du hier.

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.