Dein Kumpel ist schwul! Was jetzt?

Schwuler Freund! Was jetzt?
Schwuler Freund! Was jetzt?

"Ich bin schwul!" Wenn Jungen diese Worte von ihrem besten Kumpel hören, ist das oft überraschend. Und einige Jungen sind verunsichert, wie sie sich jetzt verhalten sollen. Wir sagen Dir, was das für Eure Freundschaft bedeutet und wie Du locker und angemessen damit umgehst. . .

Dein Freund hat Dir anvertraut, dass er homosexuell ist! Ein Zeichen seines Vertrauens zu Dir. Sicher hat er sich das vorher gut überlegt. Denn die meisten Schwulen wissen, dass es leider Menschen gibt, die Berührungsängste mit Homosexuellen haben oder sie sogar ablehnen. Und das ist leider auch unter Jugendlichen so. Denn laut der großen Dr.-Sommer-Studie finden nur 16 Prozent der Jungen Homosexualität ganz normal. Unfassbar. Denn jeder sollte das Recht haben, so zu lieben, wie er oder sie es mag. Vielleicht denkst Du auch so. Und trotzdem kann es für einen Jungen erst mal gewöhnungsbedürftig sein, wenn der beste Freund "plötzlich" schwul ist. Gewohnt sind die meisten schließlich, dass der beste Kumpel irgendwann eine Freundin hat und nicht einen festen männlichen Partner. Wir erklären Dir, wie Du mit den Fragen umgehen kannst, die wegen der neuen Situation bei Dir entstehen können. . .

Wie kannst Du auf sein Coming Out reagieren?

Für Deinen Freund wäre es enttäuschend, wenn Du auf sein "Coming Out" negativ reagierst. So nennt man den Moment, in dem jemand vor anderen zu seiner Homosexualität steht. Und die Enttäuschung wäre verständlich. Schließlich bist Du sein Freund. Jemand, dem er vertraut. Und daran ändert auch seine sexuelle Orientierung nichts.

Das heißt aber nicht, dass Du sofort laut rufen musst, wie toll Du die neue Nachricht findest. Dir steht genau so zu wie ihm, erst mal darüber nachzudenken. Es ist völlig okay zu sagen: "Oh. An den Gedanken muss ich mich erst gewöhnen." Oder: "Damit hab ich keine Erfahrung. Ist es für Dich in Ordnung, wenn ich Dich ab und zu mal was dazu frage?"

Was, wenn Du Deine erste Reaktion bereust?

Du hast geschockt reagiert? Bist vielleicht sogar erst mal abgehauen? Das sind menschliche Reaktionen auf etwas Unerwartetes oder Irritierendes. Trotzdem kannst Du das nicht so stehen lassen. Er ist schließlich immer noch Dein Kumpel. Wenn Du die Nachricht verdaut hast, geh auf ihn zu. Erkläre ihm, was in Dir vorgegangen ist. Zum Beispiel so: "Ich wusste gar nicht, was ich sagen soll. Deshalb hab ich mich so blöd verhalten. Entschuldige. Aber ich musste mich erst mal an den Gedanken gewöhnen." Wenn Du es ehrlich rüber bringst, wird er Deine Entschuldigung sicher annehmen. Und dann wäre es hilfreich, wenn Du über Deine Gefühle und Gedanken mit ihm sprichst. Denn alles Unausgesprochene stünde zwischen Euch. Sicher wird er sich freuen, wenn Du ihn fragst, wie es ihm jetzt geht, wo er mit der Sprache raus gerückt ist. . .

Ist er in Dich verliebt?

Zwischen Euch muss sich in Sachen Freundschaft nichts ändern. Vor seinem Coming Out wart ihr Freunde. Warum soll das jetzt anders sein? Viele Jungen haben aber plötzlich den Gedanken: "Was ist, wenn er in mich verliebt ist oder was von mir will?" Und der Gedanke bereitet ihnen Unbehagen. Aber das muss nicht sein. Wenn diese Frage unausgesprochen zwischen Euch steht: Ändere das! Sprich es offen an. Wenn es so sein sollte, dann sag ihm, wie Du dazu stehst. Wenn Du Dir Liebe mit einem Jungen nicht vorstellen kannst, ist es in dem Moment angebracht, das von Deiner Seite aus zu klären.

Was, wenn er mit einem Jungen flirtet?

Vielleicht erlebst Du bald, dass Dein Freund mit anderen Jungen flirtet oder für einen Jungen schwärmt. Versuche locker zu bleiben, wenn Dich das irritiert. Du kannst zum Beispiel sagen: "Irgendwie ist das komisch für mich, wenn Du nach Jungen guckst, anstatt nach Mädchen!" Oder: "Mach ruhig. Kein Problem für mich!" Denn für Deinen Freund ist es ja auch neu, vor Dir mit Jungen zu flirten. Und sieh es positiv: Er wird nie auf das gleiche Mädchen stehen, wie Du.

Ob Du mit ihm zu einem Jugendtreff oder einer Jugendgruppe für Schwule gehen würdest, entscheidest Du na klar selber. Aber warum nicht? Nur wenn Du es Dir anschaust, wo Dein Freund vielleicht ab und zu in seiner Freizeit ist, kannst Du Dir ein Bild darüber machen. Frag ihn, wie es für ihn wäre, wenn Du mal mitkommst, falls Du deswegen unsicher bist.

Was denken die anderen, wenn Du mit ihm unterwegs bin?

"Nachher halten mich andere auch für schwul!" Diesen Gedanken haben einige Jungen, wenn sie gemeinsam mit ihrem schwulen Freund zum Beispiel auf eine Party gehen. Aber keine Sorge! Meistens ist es so, dass Homosexuelle sehr feine Antennen dafür haben, ob ein anderer Junge auch auf Jungen steht oder nicht. So werden sie auch bei Dir merken, was Sache ist. Es gibt also keinen Grund immer im Vorwege zu klären: "Er ist zwar schwul, aber ich nicht." Wenn Dich doch mal ein schwuler Junge anflirtet, sieh es als Kompliment. Er findest Dich interessant oder gut aussehend. Wenn Du das Bedürfnis hast, etwas zu erklären, kannst Du ihm ganz normal und freundlich sagen: "Mit mir flirten bringt leider nichts. Aber wir können uns gern weiter unterhalten."

Du hast es schon geahnt?

"Du bist schwul? Das haben wir uns schon lange gedacht!" Es passiert nicht selten, dass Freunde mit diesem Satz auf ein Coming Out reagieren. Denn manchmal wissen es die Freunde schon viel eher, als es ein Junge selber wahrhaben will, dass er tatsächlich schwul ist. Natürlich ist diese Reaktion von Freunden erleichternd. Denn sie bringen damit zum Ausdruck, dass es für sie völlig normal ist. Viele sind sogar froh, wenn der Junge sich outet, weil sie wissen, dass er seine Gefühle lange vor anderen versteckt hat. Und das muss er jetzt nicht mehr. Ein Grund, sich mit ihm zu freuen.

Was, wenn Du damit nicht klarkommst?

Dann habt Ihr ein Problem! Denn die Ablehnung seiner Homosexualität wird Eure Freundschaft kaputt machen. Das willst Du nicht? Okay! Wenn Du Wert auf Eure Freundschaft legst, befasse Dich mit dem Thema. Kläre Dich über all die fiesen Vorurteile auf, die andere fälschlicherweise über Schwule verbreiten. Vielleicht trägst Du ja auch ein paar Vorurteile in Dir! Überlege Dir, warum es für Dich so schwer ist, ihn zu akzeptieren, wie er ist. Und rede mit ihm. Auf diese Art könnt Ihr Euch möglicherweise wieder annähern.

Mach Dir klar: Homosexualität ist ein Teil der Persönlichkeit, mit dem man geboren wird. Sie ist keine Krankheit, die geheilt werden muss. Und es ist nichts Perverses daran. Lehnst Du diesen Teil seiner Persönlichkeit ab, lehnst Du ihn als Mensch ab. Möchtest Du zu der Gruppe von Menschen gehören, die anderen nicht zugestehen, zu lieben, wen sie wollen? Wenn es so ist, dann ist Eure Freundschaft beendet. Traurig!

Wichtig: Homosexualität meint nicht nur Liebe und Sex zwischen männlichen Wesen sondern auch zwischen weiblichen! Die folgenden Ergebnisse beziehen sich auf beides!

So denken Jungen über Homosexualität:

Gleichgeschlechtliche Liebe. . .

. . .Kann ich nicht nachvollziehen: 53 %

. . .Ist für mich okay, solange das keiner von mir möchte: 38 %

. . .Ist für mich befremdlich: 37 %

. . .Ist was ganz Normales: 16 %

. . .Kann ich mir für mich zum Ausprobieren vorstellen: 1 %

. . .Ist schön: 1 %

So denken Mädchen über Homosexualität:

Gleichgeschlechtliche Liebe. . .

. . .Kann ich nicht nachvollziehen: 48 %

. . .Ist für mich okay, solange das keiner von mir möchte: 37 %

. . .Ist für mich befremdlich: 23 %

. . .Ist was ganz Normales: 36 %

. . .Kann ich mir für mich zum Ausprobieren vorstellen: 10 %

. . .Ist schön: 8 %