Blutung vom Analsex?

Blutung vom Analsex?

Samira, 15: Ich hatte einen Freund, mit dem ich Analsex gemacht habe, weil ich bis zur Ehe Jungfrau bleiben muss. Während des Analverkehrs hab ich allerdings geblutet. Ist das normal? Ich hab total Angst, dass ich jetzt keine Jungfrau mehr bin.

Dr.-Sommer-Team: Das kann von einem Hautriss am After kommen!

Liebe Samira,

Du machst Dir große Sorgen, weil Du nicht weißt, woher das Blut beim Analsex kam. Am wahrscheinlichsten ist, dass die starke Dehnung am Poloch durch das Eindringen des Penis zu Hautrissen geführt hat. Das kommt oft vor, wenn beim Analsex nicht vorsichtig und ohne Gleitgel vorgegangen wird. Die Haut ist an dieser Stelle eben sehr empfindlich. Wenn Du jetzt noch Beschwerden hast, wende Dich deswegen an einen Arzt. Er hat Schweigepflicht und darf niemandem erzählen, warum genau Du dort warst.

Du befürchtest vielleicht, dass der Junge versehentlich Dein Jungfernhäutchen kaputt gemacht hat und es deswegen zu der Blutung kam. Doch das ist unwahrscheinlich. Erst mal hättest Du ja gemerkt, wenn er statt in Deinen After in Deine Scheide eingedrungen wäre. Und außerdem muss das Jungfernhäutchen beim Geschlechtsverkehr nicht kaputt gehen.

Es bluten deshalb längst nicht alle Jungfrauen beim ersten Sex. Leider wissen das viele nicht. Und die fehlende Information darüber bringt dann immer wieder Mädchen in Schwierigkeiten, deren Familien einen Blutfleck auf dem Laken nach der Hochzeitsnacht erwarten und keinen vorfinden.

Aber mach Dir jetzt deswegen keine Sorgen und schau stattdessen lieber, dass Du in Zukunft keinen schmerzhaften Analsex mehr über Dich ergehen lässt.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Mehr Infos zum Thema "Analsex" findest Du hier.

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.