Diese Frau wurde verhaftet, weil sie DAS auf Facebook gepostet hat

Frau verhaftet Facebook
Jodi Magi wurde in Abu Dhabi festgenommen

Ab sofort solltest du dir zweimal überlegen, was du auf deiner Facebook-Seite postest! Diese 39-Jährige wurde in Abu Dhabi verhaftet und für schuldig gesprochen, weil sie "böse Wörter in den sozialen Medien" genutzt hat.

Im Februar hat Jodi Magi ein Foto eines Autos gemacht, das vor ihrer Wohnung quer auf zwei Behindertenparkplätzen stand - und das ohne Behindertenausweis. Obwohl sie das Kennzeichen unkenntlich gemacht hat, beschwerte sich einer ihrer Nachbarn bei der Polizei über den Post.

Im Juni musste sich die Australierin dann im Gericht dafür verantworten. Sie wurde wegen der Benutzung von schlimmen Wörtern für schuldig gesprochen - und das, obwohl gar nicht klar ist, ob in dem FB-Post Wörter wurden.

Als sie das Bußgeld in Höre von rund 3,300 Euro bezahlen wollte, wurde Jodi dann plötzlich festgenommen. Wie lange sie im Gefängnis bleiben muss, war zu dem Zeitpunkt unklar. "Niemand spricht zu mir. Niemand sagt mir, was los ist", verriet die Frau verzweifelt. Eine Sprecherin des Australian Department of Foreign Affairs and Trade erklärte Später gegenüber Mashable, dass Jodi auf ihre Abschiebung in ihre Heimat Australien warten muss und der Gefängnisaufenthalt ganz üblich in diesem Prozess ist.

Mittlerweile ist die 39-Jährige nach Australien abgeschoben worden. Dabei wurde sie gefesselt, musste Leibesvisitationen durchführen lassen und wurde gezwungen, auf dem Boden zu schlafen. Und das alles wegen eines Facebook-Posts.