Frisuren bei Wind: Die besten Haar-Tipps für windige Tage!

Du hast dir super viel Mühe mit deiner Frisur gegeben, aber ein Schritt vor die Tür reicht aus, schon hat der Wind deine Haare komplett durcheinander gebracht? Na toll! Damit dir das hoffentlich nie wieder passiert, haben wir hier einige Wind-Frisuren-Vorschläge sowie Tipps, die deine Haare windfest machen, für dich! 

Die besten Haar-Tipps für windige Tage
Vom Winde verweht? Nicht mit diesen smarten Haar-Tipps und Frisuren!

Sobald es windig wird, kämpfst du mit deinen Haaren? Willkommen im Club! Eine coole Mütze ist natürlich der einfachste Weg, um eine Sturmfrisur zu vermeiden. Das Problem daran: Sobald du diese abnimmst, ist dein Haar darunter schlaff und platt gedrückt. Für dein nächtes Outdoor-Date haben wir deshalb ein paar absolut wetterfeste Haar-Tipps und Frisuren, die bei Wind ideal sind, für dich gesammelt:

 

1. Schöner mit Schaumfestiger

Du hast von Natur aus welliges oder lockiges Haar? Dann hast du bei windigem Wetter vermutlich kaum eine Chance, sodass schon der erste Windstoß ein heilloses Haar-Durcheinander anrichtet. Es sei denn, du sorgst gut vor: Schaumfestiger mit speziellem Anti-Frizz-Effekt ist die perfekte Grundlage für eine robuste Wind-Frisur! Und auch bei glattem Haar solltest du auf jeden Fall Schaumfestiger verwenden, sobald es draußen stürmischer wird. Durch diesen erhalten deine Haare nämlich einen viel besseren Halt

Die besten Haar-Tipps für windige Tage: Schöner mit Schaumfestiger
Schaumfestiger ist eine echte Wunderwaffe und schenkt deinen Haaren bei Wind den nötigen Halt.
 

2. Bye, bye, Babyhaar!

Na, hast du sie auch? Diese kleinen, viel zu kurzen Härchen, die nicht in den Pferdeschwanz passen (und abgesehen davon, ständig wild vom Kopf abstehen)? Die Störenfriede tragen den niedlichen Namen „Babyhaare“. Dabei sind sie alles andere als süß. Bei Wind können diese sogar extrem nervig sein und deinen Look komplett zersaust aussehen lassen. Doch zum Glück gibt es einen Haar-Tipp, mit dessen Hilfe du deine Babyhaare ganz leicht bändigen kannst. Sprüh einfach eine alte Zahnbürste mit Haarspray ein. Jetzt bürstest du die kleinen Härchen mit der Zahnbürste so lange zurück, bis sie sich an den Rest deiner Haare angelegt haben und kaum mehr auffallen. Dank dieses smarten Hair-Hacks bleiben deine Babyhaare auch bei starkem Wind dort, wo sie hingehören – juhuuu!

Noch mehr geniale Frisuren-Tipps findest du übrigens hier: 

 

3. Feste Frisuren

Und welche Frisur ist nun die beste bei starkem Wind? Dafür gibt es eine ganz einfache Grundregel: Je fester die Frisur sitzt, umso besser! Das bedeutet, ein strenger, tiefer Pferdeschwanz ist gut geeignet und sorgt dafür, dass deine Haare bei Wind nicht durcheinander wirbeln. Noch besser ist allerdings ein eng am Kopf festgeflochtener Zopf, Boxer Braids, ein strenger Dutt oder cute Space Buns. Diese Frisuren sind nämlich nicht nur total angesagt, sondern auch wetterfest. Es gilt: Je mehr Halt du deinem Haar gibtst (zum Beispiel durch eine Flecht- oder Knotenstruktur), umso weniger kann der Wind ausrichten. Zur Not tut es auch ein Haartuch oder Bandana, welches du dir so bindest, dass deine Haare dir bei der nächsten Windböe nicht mehr ins Gesicht peitschen können. Übrigens: Besonders praktisch zum Fixieren deiner jeweiligen Frisur sind Haarklammern. Sprühst du diese vorher mit Haarspray ein, halten diese deine Haare perfekt an Ort und Stelle.

Die besten Haar-Tipps für windige Tage: Feste Frisuren
Boxer Braids, Space Buns, Flechtzopf und Co. sind nicht nur wetterfeste Frisuren, sondern sehen zugleich auch super stylisch aus!