Fettige Haare: Das hilft wirklich dagegen!

Du hast schnell einen fettigen Haaransatz oder strähnige Haare? Wir verraten dir nicht nur, woran’s liegt, sondern was wirklich gegen fettige Haare hilft: von der richtigen Pflege bis zu Hausmitteln, die Wunder wirken:

Fettige haare was tun, was hilft gegen fettige haare, tipps gegen fettigen ansatz, fettige haare tipps, strähnige haare, shampoo gegen fettige haare, welches shampoo bei fettigen haaren, fettige haare kaschieren, hausmittel gegen fettige haare,
Tschüss, fettige Haare – Hallo, Wow-Mähne! Foto: Shutterstock

Shampoo gegen fettige Haare

Besser: benutze ein mildes Shampoo ohne Silikone. Denn Silikone legen sich um dein Haar und können einen Fettglanz begünstigen. Deine Kopfhaut muss sich ca. 1-2 Wochen auf ein neues Shampoo einstellen, gib ihr also die Zeit!

Ein weiterer Pflege-Tipp, der schnell gegen fettige Haare wirkt, ist deine Haare kalt zu waschen. Wenn du deine Haare über dem Waschbecken wäschst, ist das auch gar nicht so unangenehm. Besonders im Sommer gibt’s den gratis Frischekick. Wer’s kalt nicht aushält: Besser lauwarm waschen als heiß! Heißes Wasser reizt die Kopfhaut und zerstört den Säureschutzmantel der Haut, so „denkt“ die Kopfhaut, sie muss wieder neuen Talg und fett produzieren, um sich zu schützen.

Fettige haare was tun, was hilft gegen fettige haare, tipps gegen fettigen ansatz, fettige haare tipps, strähnige haare, shampoo gegen fettige haare, welches shampoo bei fettigen haaren, fettige haare kaschieren, hausmittel gegen fettige haare
Fettiges Haar kannst du mit der richtigen Haarwäsche vermeiden! Foto: instagram @mrsbella

Apfelessig entfettet Haar und Kopfhaut sanft!

So geht’s: Für eine saure Spülung mische 2 Esslöffel Apfelessig mit 1 Liter Wasser und spüle dein Haar nach dem Waschen damit durch. Danach nicht mehr mit Wasser waschen. Der Essig-Geruch verflüchtigt sich spätestens, wenn deine Haare getrocknet sind.

Fettige Haare loswerden mit Kamillentee

So geht’s: Für eine Kamillentee-Haarspülung koche 3 Beuteltees in einem Liter Wasser auf und lasse das Wasser vollständig abkühlen. Spüle dein Haar nach dem Waschen mit der kalten Kamillentee-Mischung durch. Danach nicht mehr Waschen! Die Spülung bleibt im Haar.

Genauso wie heißes Wasser regt auch heiße Luft die Talgproduktion an. Das heißt im Klartext: Wenn du deine Haare heiß föhnst, sorgst du dafür, dass deine Kopfhaut wieder Fett produziert.

Besser: Föhne deine Haare auf der kalten Stufe oder lasse deine Haare lufttrocknen. Wenn du deine Haare föhnen willst, achte darauf immer von den Spitzen in Richtung Ansatz so föhnen. So landet weniger Föhn-Luft direkt auf deiner Kopfhaut. Übrigens: zu heißes Föhnen schädigt auch deine Haare!

Fettige Haare: Finger weg von den Haaren

Besser: Wenn du dein Haar richten willst, benutze einen grobzinkigen Kamm.

Strähniges Haar: diese Stylingprodukte weglassen

Fettige haare was tun, was hilft gegen fettige haare, tipps gegen fettigen ansatz, fettige haare tipps, strähnige haare, shampoo gegen fettige haare, welches shampoo bei fettigen haaren, fettige haare kaschieren, hausmittel gegen fettige haare,
Fettige Haare unter der Mütze verstecken? Da gibt’s noch andere Möglichkeiten... Foto: instagram @anajohnson

Du hast einen fettigen Ansatz und keine Zeit, deine Haare zu waschen? Eine SOS-Hilfe gegen die ersten strähnigen Haare ist Trockenshampoo.

So geht’s: Teile Partien seitlich vom Mittelscheitel ab und sprühe das Shampoo etwa zehn Zentimeter von Ansatz entfernt auf die Kopfhaut. Massiere mit deinen Fingerkuppen das Shampoo auf der Kopfhaut ein. Trockenshampoo enthält kleine Puder-Partikelchen, die auf der Kopfhaut Talg und Fett mattieren.

Babypuder gegen strähniges Haar

So geht’s: gebe etwas Puder in deine Handfläche und trage sie mit den Fingerkuppen auf der Kopfhaut auf. Etwas einmassieren-Fertig!

Kein Trockenshampoo oder Babypuder zur Hand? 

Flechtfrisuren kaschieren strähniges Haar. Probier’s doch mal mit den beliebten Boxerbraids:

Du kannst fettige Haare auch kaschieren, indem du deine Haare zu einem messy Dutt zusammennimmst.

So geht’s: Toupiere deine Haare mit einem Kamm am Ansatz leicht. So liegen die Haare nicht platt an der Kopfhaut und sehen weniger fettig aus. Werfe die Haare über Kopf und binde einen lässigen Dutt am Oberkopf. Wichtig: Binde den Dutt auf keinen Fall zu streng, sonst liegen die Haare strähnig am Kopf.

Auch mit einem Haarreif kannst du fettige Haare schnell verstecken: