Demi Lovato macht Schluss mit "Sonny Munroe"

Demi Lovato macht Schluss mit Sonny Munroe
Demi Lovato macht Schluss mit Sonny Munroe

Nach ihrem Zusammenbruch und ihrem Reha-Aufenthalt hat sich Demi Lovato entschlossen, nicht mehr für ihre Sendung "Sonny Munroe" vor der Kamera zu stehen. Außerdem gesteht sie, dass sie bereits als junges Mädchen psychische Probleme hatte und mit 11 Jahren schon mit dem Ritzen begann.

Demi Lovato hört auf. Zumindest mit ihrer Disney-Serie "Sonny Munroe". Für ihren Entschluss hat sie auch einen wichtigen Grund. Die Dreharbeiten für die Serie könnten sie nämlich daran hindern, gesund zu werden.

Demi Lovato hatte sich wegen psychischer Probleme in eine Klinik für Essgestörte einweisen lassen. Seitdem kömpft sie mit der Bewältigung ihrer Essstörung (BRAVO.de berichtete).

"Ich glaube nicht, dass eine Rückkehr zu "Sonny Munroe" gesund für meine Genesung wäre. Vor der Kamera zu stehen, macht mich nervös.", meinte Demi.

>

Disney unterstützt Demi Lovatos Entschluss, mit der Serie aufzuhören. Als sich Demi in der Reha befand, wurde die Serie bereits etwas abgewandelt und der Fokus liegt nun mehr auf den anderen Schauspielern. Ein Sprecher von Disney sagte zu Demis Ausstieg:

"Wir respektieren Demis Entscheidung, sich komplett auf ihre Musik zu konzentrieren und nicht sofort zu ihrer Schauspielkarriere zurückzukehren."

 

Demi Lovato ritzte sich schon früh

In einem Interview mit "20/20" erzählte Demi, dass sie sich in der Reha-Klinik wegen Bulemie, Ritzen und psychischer Probleme behandeln ließ. Die 18-Jährige sagte über das Ritzen, mit dem sie bereits mit 11 Jahren begann, dass es "ein Weg (war), meine eigene Scham über mich selbst und über meinen eigenen Körper auszudrücken" war.

"Es war das in Einklang bringen vom Inneren mit dem Äußeren. Und es gab Zeiten, in denen meine Emotionen so angestaut waren, dass ich nicht wusste, was ich tun sollte. Der einzige Weg, sofortige Befriedigung zu finden war, durch die unmittelbare Erlösung von mir selbst."

Mit ihrer Geschichte möchte Demi Lovato Mädchen mit ähnlichen Schwierigkeiten Mut machen, sich ihren Problemen zu stellen.

>> Mehr über das Verletzen von Körper und Seele durch Ritzen und Hilfe erfährst Du hier!