Darum sind Schüler mit einem 3er-Durchschnitt erfolgreicher!

Menschen mit einem 3er Durchschnitt sind erfolgreicher
Immer nur Einsen in der Schule? Muss nicht sein!

Man kann nur erfolgreich werden, wenn man auch Einsen in der Schule hat und sein Abitur mit "Sehr Gut" besteht? Hmm, diese Theorie haben schon viele Menschen widerlegt. Das beste Beispiel ist im Moment vermutlich Mark Zuckerberg (Facebook), der auf dem Collage gar nicht so gut war und die ganze Sache dann auch einfach abgebrochen hat.

Auch große Wissenschaftler wie Albert Einstein (Relativitäs-Theorie) und Charles Darwin (Evolutions-Theorie) hatten in der Schule nicht besonders gute Noten, haben es aber geschafft, dass wirklich die ganze Welt über sie spricht. 

 

Darum sind Schüler mit einem 3er Durchschnitt so erfolgreich! 

"Huffington Post" berichtet gerade über fünf wesentliche Stärken, die vor allem Schüler mit einem 3er-Durchschnitt haben, was auch erklärt, warum sie im Beruf später so erfolgreich sind:

1. Misserfolge werden besser weggesteckt! --> Während für viele Menschen ein Rückschlag gleich ein Weltuntergang bedeutet, zeichnen sich Menschen, die nicht nur mit ihrem Einser-Durchschnitt glänzen, vor allem durch ihre "Stehaufmännchen-Mentalität" aus.

2. Sie schaffen es, Schwächen besser auszugleichen! --> Wer später hoch hinaus will, versucht automatisch seine Schwächen viel besser in Positives umzuwandeln oder die Eigenschaften noch mehr zu stärken, mit denen man schon immer glänzen konnte. Wille und Ehrgeiz bringen einen so ziemlich schnell voran.

3. Die Risikobereitschaft ist höher! ---> Wir wussten doch schon immer: "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt". Für Menschen, die grundsätzlich auf Nummer sicher gehen, wird das allerdings ziemlich schwierig. Während 3er-Kandidaten auch gern mal auf Lücke lernen, risikiert ein 1er-Schüler lieber nichts. 

 

4. Die soziale Kompetenz ist meist größer ---> Menschen, die ihr halbes Leben lang ihre Nase nur in Bücher stecken, werden unter Umständen zwar ziemlich schlau, verpassen aber auch ein Teil ihres Lebens. Und das spielt sich draußen unter Leuten ab. Und voneinander kann man ja auch ziemlich viel lernen.

5. 3er-Schüler machen ihr eigenes Ding ---> Schlecht in Mathe, dafür aber gut in Sport? Anstatt sich darauf zu konzentrieren, dass Unmögliche möglich zu machen und dafür das eigentliche Talent auf der Strecke zu lassen, bemühen sich die meisten Durchschnitts-Schüler auf das, was sie am besten können und werden oftmals genau damit ziemlich erfolgreich! 

Am Ende gilt natürlich, dass Du Dich immer und zu jeder Zeit anstrengst und Dein bestes gibst! Dennoch ist es auch okay, wenn man sich selbst nicht ganz so viel Druck macht und nie vergisst, was einem liegt und wirklich Spaß macht!

 

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!