Chamäleon-Effekt: Bist du betroffen?

Einer spielt am Handy rum – dann machst du das auch? 🙄  Hinter diesem Phänomen steckt der sogenannte Chamäleon-Effekt. Was das ist und ob du auch darunter leidest, verraten wir hier. 

Chamäleon-Effekt: Bist du betroffen?
Chamäleons kopieren ihre Umwelt – du auch?
 

Warum machst du mich die ganze Zeit nach?!

Kennst du’s? Du sitzt mit deinen Besten entspannt zusammen, ihr quatscht, macht gemeinsam Mist – habt einfach eine gute Zeit. Einer von euch verschränkt die Beine. Nach kurzer Zeit setzt du dich, ohne es bewusst zu machen, auch mit verschränkten Beinen hin. Deine Freundin fährt sich durch die Haare, du machst es wenig später auch. Einer lacht, als natürliche Reaktion darauf lachst du auch. Aus Erleichterung muss einer deiner Freunde aufstöhnen, du machst es ihm nach. Und plötzlich fährt dich deine Freundin an: „Boah, du nervst mich! Warum machst du mich die ganze Zeit nach? Mach doch mal was anderes.“😬

 

Ist der Chamäleon-Effekt natürliche Reaktion oder bewusste Provokation?

Du hast so gar keinen Plan, was grade abging? Warum ist sie denn so sauer? Du hast doch gar nichts gemacht, oder doch? Tatsächlich fällt uns das gar nicht bewusst auf, aber wenn wir mit anderen Leuten, Freunden oder der Familie zusammen sind, fangen wir irgendwann unbewusst an, ihr Verhalten nachzuahmen und zu spiegeln. Wir übernehmen teils Haltung, die Sprache und passen uns in dem Moment der Umgebung an, ähnlich wie ein Chamäleon, das seine Farben je nach Umgebung ändert. Das ganze Phänomen hat deshalb auch den Namen Chamäleon-Effekt.

 

Ist es schlimm, andere zu kopieren?

Sicher ist dir das auch schon mal aufgefallen: Jemand holt sein Handy raus und tippt auf dem Screen rum. Kurz danach greifst auch du nach deinem Phone... Aber ist das jetzt so schlimm? Manche machen es vielleicht öfter als andere, aber letzten Endes ist es überhaupt nichts Schlimmes, auch wenn viele das Nachmachen manchmal komisch auffassen und als Provokation sehen, weil sie vielleicht denken, dass sie verarscht werden. Denn dieses Verhalten bestimmt oft, wie wir uns fühlen und hilft auch, sich in eine Gruppe zu integrieren. Allerdings können negative Emotionen auch dazu führen, dass sich die anderen auch schlecht fühlen. Das Phänomen ist uns schon von Geburt an gegeben. Also völlig normal und natürlich. Du kannst ja mal drauf achten, wenn du mit anderen Leuten zusammen bist. Kopierst du irgendwann, nach etwas Zeit, ungewollt ihr Verhalten? Vergiss zum Einen nicht, dass das menschlich ist! Allerdings solltest du dich auch nicht selbst verlieren und die Persönlichkeit der anderen annehmen. Sonst verschwindest du noch irgendwann in deiner Umgebung, ganz wie ein Chamäleon.😜