Ariana Grande: Kein Kontakt zum Vater

Lange Zeit kam Ariana Grande gar nicht mit ihrem Vater aus

Krass: Darum macht Ariana Grandes Vater ihr das Leben zu Hölle...

Sie ist gerade so erfolgreich wie nie! Trotzdem verläuft Ariana Grandes Leben im Moment alles andere als perfekt. Vor rund einer Woche hatte die 21-Jährige mit einem schweren Schicksalsschlag zu kämpfen: Ihr geliebter Opa ist gestorben. Doch Ari hat noch ein weiteres Familienproblem, dass sie traurig macht: Sie hat keinen Kontakt zu ihrem Vater Edward Butera.

Im Interview mit dem US-Magazin Seventeen erzählte die Sängerin und Schauspielerin von der härtesten Sache, mit der sie jemals umgehen musste. "Den Kontakt zu meinem Dad zu verlieren", erklärte sie traurig. "Es ist eine private Angelegenheit, aber es passierte im letzten Jahr. Ich brauchte sehr lange, um mich damit abzufinden."

Lange Zeit wusste Ari nicht, wie sie damit umgehen sollte. "Was mich an diesen Punkt brachte, war, dass ich mich an die Tatsache klammerte, zur Hälfte aus ihm zu bestehen. Viele meiner Charakterzüge kommen von ihm. So viel habe ich von meinem Vater und lange Zeit mochte ich das nicht an mir. Ich musste akzeptieren, dass es okay ist, nicht mit jemandem auszukommen und ihn trotzdem zu lieben."

Doch kurz nach dem Interview scheinen sich Ariana Grande und ihr Vater ausgesprochen zu haben. Denn Mitte Juli postete Edward ein gemeinsames Bild und die Nachricht: "Ich fahre also mit meiner Tochter und ihr Song kommt im Radio…und sie singt für mich. Wie cool ist das???"

Schön, dass Ariana nach dem Verlust ihres Opas nicht noch eine weitere Person aus der Familie verlieren muss...

 

1b8da7e6a4cd3812cd5d381108d4d5c8