Was kommt drunter? Welcher Slip ist für welche Kleidung geeignet?

Dein Look ist perfekt! Nur dass sich die Nähte deiner Unterwäsche unangenehm abzeichnen, dein Höschen ständig verrutscht und du eigentlich permanent damit beschäftigt bist, an dir herumzuzupfen? Das alles kommt dir bekannt vor? Dann trägst du mit ziemlicher Sicherheit die falsche Unterwäsche. Aber keine Sorge, hier erfährst du, welcher Slip, Tanga, String und Co. für welche Kleidung geeignet ist.

Was kommt drunter? Welcher Slip unter welche Kleidung?
Damit du dich richtig wohlfühlst, brauchst du Unterwäsche, die zu deiner Kleidung passt.
Inhalt
  1. Unter engen Sporthosen ...
  2. Unter Leggings ...
  3. Unter ausgestellten Kleidern und Röcken ...
  4. Unter hautengen Kleidern oder Jumpsuits ...
  5. Unter heller Kleidung … 
 

Unter engen Sporthosen ...

... tragen manche Sportler/innen tatsächlich gar keine Unterwäsche! Das geht allerdings nur, wenn es sich um spezielle Funktionswäsche handelt, die ein entsprechendes Inlay hat. Bei normalen Sporthosen solltest du auf jeden Fall Unterwäsche tragen, und zwar am besten einen nahtlosen Slip oder Tanga aus Baumwolle. Das Material saugt den Schweiß auf und sorgt dafür, dass deine Unterwäsche nach dem Sport nicht klatschnass ist oder unangenehm riecht!

Man sollte nicht zu viel Sport machen
In Sachen Sport-Outfits stellt sich häufig die Frage: Welches Höschen eignet sich am besten für untendrunter?
 

Unter Leggings ...

... zeichnet sich jeder Höschenrand sofort ab. Ein absoluter Fashion-Fail! Wenn du also deine Beine mit hautengen Leggings betonst, sollte auch deine Wäsche dazu passen. Unsere Empfehlung: Wähle einen String (dieser hinterlässt keine Nahtspuren) ohne Rüschen oder Applikationen. Denn Achtung, bei sehr engen Leggings erkennt man wirklich ausnahmslos jedes Detail!

Welcher Slip passt unter eine Leggings?
Beim Tragen von Leggings solltest du deine Unterwäsche-Wahl gut überdenken, sonst wird's schnell peinlich! 
 

Unter ausgestellten Kleidern und Röcken ...

... kann schnell mal ein unerwünschter Blick landen. Deshalb bist du hier mit einem Slip oder einem Hipster auf der sicheren Seite. Diese verdecken alles Wesentliche – und das Nähte-Problem erledigt sich bei ausgestellten Modellen ohnehin ganzz von alleine.  

Welcher Slip passt unter ausgestellte Kleider?
Du trägst gerne ausgestellte Röcke oder Kleider? Dann kannst du dich getrost für bequeme Slips oder Hipster entscheiden.
 

Unter hautengen Kleidern oder Jumpsuits ...

... nützt dir ein String auch nicht viel, denn die schmalen Bändchen verursachen leider unschöne Röllchen, die man unter dem meist sehr dünnen Kleiderstoff sofort sieht. Auch hier lautet die Lösung: Nahtlose "Seemless"-Wäsche. Da diese ohne Nähte auskommt, wird sie unter Kleidung nahezu unsichtbar!

Welcher Slip passt unter enge Kleider und Jumpsuits?
Möchte man in engen Kleidern oder Jumpsuits punkten, sollte man unbedingt darauf achten, die richtige Underwear zu tragen.
 

Unter heller Kleidung … 

… ist ein bunter Slip ein fataler Fehler! Schließlich sind viele sommerliche Kleidungsstücke super transparent und bringen bei Sonneneinstrahlung zum Vorschein, was du vielleicht lieber verbergen möchtest. Weiße Tangas, Hipster oder Strings sind daher immer die klügere Wahl, doch auch diese blitzen ab und an gerne durch. Besonders clever ist deshalb vor allem Underwear in Naturtönen, das heißt Höschen in nude, puder, beige oder hellbraun, da diese Nuancen auch unserem natürlichen Hautton entsprechen!

Welcher Slip passt unter helle Kleidung?
Sommerliche Outfits in hellen Tönen oder sogar ganz in weiß können toll aussehen. Wer den Look nicht ruinieren möchte, sollte sich allerdings von bunten Tangas & Co. fernhalten.

Wenn dir aber doch mal ein Missgeschick passiert und du versehentlich mit der falschen Unterwäsche aus dem Haus gehst: Keep cool! Dein Outfit ist schließlich immer noch allein deine Sache. Und das gilt auch für alles „untendrunter“.