So wirst du gleichmäßig und schneller braun!

Eine makellose Bräune sieht im Sommer einfach toll aus. Doch manchmal ist es gar nicht so leicht, schön braun zu werden und das am besten ganz ohne Flecken und so schnell wie möglich! Wir verraten dir, wie Beine, Dekolleté, Arme und Co. gleichmäßig und schneller knackig braun werden. Ausprobieren lohnt sich! 

Gleichmäßig gebräunt? Kein Problem mit diesen Tipps!
Gleichmäßig und schnell braun werden? Kein Problem mit diesen praktischen Tipps!

Du wünscht dir eine ebenmäßige, schöne Bräune – und zwar am besten sofort? Alles klar, schon kann's losgehen! Vorausgesetzt, du hast die richtige Sonnencreme am Start. Denn ohne UV-Schutz solltest du auf keinen Fall in die Sonne gehen. Das reizt deine Haut und führt zu fiesem Sonnenbrand. Mit diesen cleveren Tipps werden Beine, Dekolleté, Arme und Co. nicht nur gleichmäßiger, sondern auch schneller braun:

 

Bräunungsregel Nummer 1: Haut richtig vorbereiten

Vor dem Sonnenbad solltest du deine Haut von toten Hautschüppchen befreien. Diese verdecken nämlich die Haut darunter, die ja eigentlich braun werden soll, und sind deshalb schuld an fleckiger Bräune. Wenn du dir eine gleichmäßige Bräune wünscht, solltest du dir unter der Dusche also auf jeden Fall Zeit für ein ausgiebiges Ganzkörper-Peeling nehmen. Ein geeignetes Peeling kannst du übrigens auch ganz leicht selbst herstellen. Im Anschluss kannst du auch gleich noch deine Beine rasieren. Frisch rasierte Beine bräunen nämlich ein bisschen schneller. Aber Vorsicht, sie bekommen auch schneller einen Sonnenbrand, also bitte vorher gut eincremen. 

 

Bräunungsregel Nummer 2: Feuchtigkeit ist das A und O

Deine Haut bräunt besser (und sieht auch allgemein gepflegter und schöner aus), wenn sie gut mit Feuchtigkeit versorgt ist, da sie sich dann nicht so schnell schält. Deshalb solltest du im Urlaub und generell im Sommer großzügig mit Feuchtigkeitscreme umgehen – und zwar am ganzen Körper! Creme dich also am besten jeden Tag von Kopf bis Fuß gut ein. Besonders viel Feuchtigkeit spenden übrigens Produkte mit Aloe Vera, die nebenbei auch noch für einen tollen Kühl-Effekt an heißen Tagen sorgen. Zusätzlich solltest du auch darauf achten, täglich mindestens zwei Liter Wasser zu trinken. 

So wirst du gleichmäßig und schneller braun: Feuchtigkeit
Damit du schneller schön braun wirst, solltest du deiner Haut ausreichend Pflege in Form einer Feuchtigkeitscreme gönnen. 
 

Bräunungsregel Nummer 3: Körper kennen

Deine Beine werden nie so schnell braun wie deine Arme? Kein Wunder! Die Haut an den Beinen ist dünner als an den Armen und dicke Hautschichten bräunen einfach schneller. Aber was hilft, wenn beispielsweise deine Beine einfach nicht braun werden wollen? Ganz klar: Noch mehr Feuchtigkeit (siehe Regel Nummer 2)! Für einen Extra-Feuchtigkeits-Boost solltest du deine Beine (und andere Körperstellen, die nicht schnell bräunen) sogar mehrmals täglich gut eincremen. Du wirst sehen, dass sich deine Mühe bald auszahlen wird. 

 

Bräunungsregel Nummer 4: Beta-Carotin aufnehmen

Beta-Carotin, ein Antioxidant, fördert die Melaninbildung und sorgt dadurch auch dafür, dass du schneller knackig braun wirst. Nimm also vermehrt Lebensmittel mit reichlich Beta-Carotin zu dir. Dazu zählen beispielsweise Möhren, Süßkartoffeln, Kürbisse, Aprikosen, Nektarinen, Mangos, Papayas, Pfirsiche und viele mehr. 

 

Bräunungsregel Nummer 5: Im Schatten sonnen

Gut mit Sonnencreme eingeschmiert, bräunt es sich im Schatten wesentlich besser als in der Sonne. Das ist nämlich nicht nur gesünder für deine Haut, sondern verpasst dir auch eine viel gleichmäßigere Bräune. Eine echte Win-win-Situation! 

 

Bräunungsregel Nummer 6: Bräunungsbeschleuniger verwenden

Bräunungsbeschleuniger tragen ihren Namen nicht umsonst. Tatsächlich kann die Anwendung dieser dazu beitragen, dass du schneller braun wirst. In Sachen Bräunungsbeschleuniger hast du die Wahl zwischen speziellen Produkten aus der Drogerie und natürlichen Bräunungsbeschleunigern, wie zum Beispiel Melkfett, Carotinöl, Olivenöl oder Kokosöl. Der Vorgang ist dabei immer der gleiche. Durch den Glanz des Öles auf der Haut werden die Sonnenstrahlen schneller reflektiert. Aber ganz egal, für welche Art von Bräunungsbeschleuniger du dich entscheidest, ein zusätzlicher UV-Schutz ist Pflicht (es sei denn, das Produkt enthält tatsächlich einen ausreichenden LSF). 

 

Bräunungsregel Nummer 7: Streifenfrei anziehen

Du ärgerst dich abends über Bikini-Streifen und Abdrücke auf den Füßen? Klar ist: Alles, was vor der Sonne verdeckt wird, hinterlässt weiße Spuren auf der Haut. Für eine gleichmäßige Bräune dicke Träger und aufwändig geschnürte Flip-Flops also lieber vermeiden, denn diese verursachen nur komische Bräunungsmuster! Stattdessen solltest du lieber auf trägerlose Oberteile setzen und möglichst viel barfuß laufen. 

 

Bräunungsregel Nummer 8: Bewegung ist alles

Du willst rundherum braun werden, liegst aber den ganzen Tag nur auf dem Rücken herum? Finde den Fehler! Gleichmäßig braun wirst du ausschließlich in Bewegung. Denn nur so können die Sonnenstrahlen deinen ganzen Körper erreichen. Schnapp dir den Volleyball, das Beachboard oder Bike und los geht's!

So wirst du gleichmäßiger und schneller braun: Bewegung
Beach-Volleyball ist nicht nur gut für die Figur, sondern auch für deine Bräune. In Bewegung wirst du nämlich viel gleichmäßiger braun! 
 

Bräunungsregel Nummer 9: Nachhelfen

Wenn wirklich nichts hilft und deine Haut sich einfach weigert, braun zu werden, dann ist ein Selbstbräuner die Rettung. Inzwischen gibt es diese in den verschiedensten Varianten – vom Selbstbräuner-Tuch über Selbstbräuner-Sprays bis hin zu pflegenden Lotions mit integriertem Selbstbräuner. Damit das Auftragen streifenfrei gelingt, solltest du deine Haut zuvor gut peelen. Auch ein spezieller Handschuh für die Anwendung von Selbstbräuner kann dir dabei eine Hilfe sein. Zusätzlich nachhelfen kannst du mit Trockenöl (verpasst deiner Haut einen tollen Glanz und lässt sie super glatt wirken), getönter Tagescreme und speziellen Bronzing-Produkten, die dich nicht nur bräuner aussehen lassen, sondern deiner Haut auch einen sommerlichen Glow verleihen. 

Wenn du dich an diese Regeln hältst und dich zusätzlich immer gut mit Sonnencreme einschmierst, hast du vermutlich schon am selben Abend einen sommerlich schönen Hautton wie von der Sonne geküsst!