Mein Exfreund ist neu verliebt – und jetzt?

Ich habe mich in zwei Jungs verliebt!
Dein Ex hat eine Neue. So what?

Früher oder später passiert es, ob nach ein paar Monaten, einigen Wochen oder (*Schluck!*) wenigen Tagen: Dein Ex hat sich neu verliebt!

Was fällt dem eigentlich ein?! Ist der etwa SO SCHNELL über uns hinweg? Und was findet der ausgerechnet an DER da? Hat die IRGENDWAS, was ich nicht habe? Und Moment mal ... kannten die sich etwa schon, als wir beide noch zusammen waren?

Kommen Dir diese Panik-Gedanken bekannt vor? Ziemlich genau diese Dinge spielten sich zumindest in meinem Kopf ab, nachdem ich meinen Ex das erste Mal mit IHR sah.

 

Er hatte schon nach 3 Wochen eine Neue!

Mein Ex und ich waren anderthalb Jahre zusammen. Da staunte ich mal echt nicht schlecht, als ich herausfand, dass er nur 3 Wochen brauchte, um über uns hinwegzukommen. Naja, vermutlich war es sogar NOCH kürzer - aber nach 3 Wochen sah ich die beiden das erste Mal Arm in Arm durch die Stadt schlendern.

Mein erster Impuls? Heulen. Laut aufschreien. Ihr die Augen auskratzen. Ihm zwischen die Beine treten. Wegrennen und zuhause verkriechen.

Von all diesen Dingen habe ich nur das erste und das letzte getan: Heulend verkroch ich mich unter meiner Decke und fragte mich immer und immer wieder, wie er mich nur so schnell ersetzen konnte ...

 

Zu viel Zeit für blöde Gedanken.

Boaaah es gibt nichts Schlimmeres, als wenn man mit Liebeskummer zuhause hockt und keine Ablenkung hat. Das Absurde: So richtig Liebeskummer hatte ich seinetwegen ja gar nicht mehr. Wir hatten uns im Guten getrennt, und waren uns beide einig, dass es das Beste war. Und das war es auch. Warum also machte mich die Sache mit der Neuen so fertig?

Für einen Moment beruhigte mich der Gedanke, dass "die Neue" sicher auch nicht die Frau sein wird, die er eines Tages heiraten wird. Es war also nur eine Frage von Wochen, vielleicht Monaten, dann zählte sie auch zu seinen Ex-Freundinnen. Ganz sicher. (Wie bescheuert und fies eigentlich von mir, dass mir dieser Gedanke gefiel ... warum konnte ich mich nicht einfach für die beiden freuen?) Und wenn es soweit ist, dann lach ich mich ganz bestimmt kaputt darüber, wie schlecht es mir heute geht - und wer weiß: Vielleicht gibt mein Ex dann ja auch zu, dass sie mir in keiner Beziehung das Wasser reichen konnte ...

 

Und wofür das ganze Kopfkino? FÜR NICHTS!

Ich verrate Euch jetzt einmal was: Am Ende behielt ich mit meiner kranken Theorie sogar recht. Mein Ex trennte sich nur weitere 2 Wochen später schon wieder von seiner neuen Flamme. Viel mehr als eine Art "Ablenkung" von unserer Trennung war sie nie für ihn gewesen. Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen: Er selbst war es, der mir das beichtete. Tatsächlich hatte er sehr viel mehr an unserer Trennung zu knabbern, als ich.

Nur: Das interessierte mich zu dem Zeitpunkt schon gar nicht mehr!

Tatsächlich hatte ich selbst mich mittlerweile Hals über Kopf neu verliebt. Und bei mir war es kein Ablenkungsmannöver von meinem Ex: Ich war einfach bis über beide Ohren in meinen neuen Freund verschossen. Als mein Ex so traurig vor mir saß und mir sein Herz ausschüttete, tat es mir deshalb einfach nur leid. Aber halt nicht mehr weh.

Für die Zukunft habe ich mir deshalb EHRLICH vorgenommen, mich mit solchen crazy Gedanken nicht mehr verrückt zu machen. Am Ende wird eben doch immer alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!