Trockene Haut: So pflegst du deine Haut bei Kälte!

Die Temperaturen draußen gehen runter, allerhöchste Zeit deine Haut auf den Winter vorzubereiten. Eiseskälte und Heizungsluft sorgen nämlich dafür, dass sie ganz schön austrocknet. Wir verraten dir ein paar hilfreiche Tricks, wie du deine Haut vor Rissen und Trockenheit schützen kannst. 

Trockene Haut pflegen
Sag trockener Haut den Kampf an!

Hilfe, der Winter hat dich überfallen und wirklich eiskalt erwischt? Da hilft nur warm einpacken, heiße Schokolade trinken und mit Wärmflasche ins Bett kuscheln. Aber auch deine trockene Haut braucht eine besondere Pflege bei diesen eisigen Temperaturen.

 

Die richtige Hygiene

Du solltest nicht zu oft duschen oder baden gehen. Gerade im Winter sehnt man sich abends oft nach einem langen, heißen Bad, allerdings entzieht das deiner Haut Feuchtigkeit. Der eigene Schutz geht durch Schaumbäder verloren. Auch die Länge deiner Duschgänge solltest du deshalb auf das Nötigste reduzieren.

 

Die richtige Reinigung

Draußen kalt, drinnen warm! Der ständige Temperaturen-Wechsel hat Auswirkungen auf deine Haut und lässt sie noch sensibler werden. Deshalb solltest du im Winter deine Gesichtsreinigung umstellen. Verwende am besten Reinigungspuder, denn die sind besonders pflegend und schonend für die Haut. Auf klärende und aggressive Waschgels und Gesichtswasser solltest du im Winter verzichten, sie reizen die sowieso schon empfindliche und trockene Haut noch mehr. Greife zu Mitteln, die für trockene Haut geeignet sind – diese Produkte waschen den Schmutz gründlich weg, ohne die Haut zu stark zu belasten.

 

Die richtige Pflege

Um deine Haut vor dem Austrocknen zu schützen, kannst du nach der Reinigung eine Tages- und Nachtpflege verwenden. Die Tagespflege sollte viel Feuchtigkeit enthalten, das macht die Haut geschmeidig ohne schmierigen Fettfilm. Wähle auch hier immer Produkte, die für trockene Haut gedacht sind. Bei kalten Temperaturen können auch selbstgemachte Gesichtsmasken oder ein Gesichtsöl ganz hilfreich sein. Das Öl schützt deine Haut vor Rötungen und Rissen und legt sich wie ein Schutzfilm über die Haut. Bevor du das Make-up aufträgst, solltest du dein Gesicht mit Pflegeöl einschmieren, nach ein paar Minuten ist das Öl eingezogen und du kannst dich schminken. Tipp: Wenn du den ganzen Tag draußen sein solltest, kannst du auch eine extra Kältecreme für die Haut benutzen. Sie isoliert deine Haut vor der Kälte.

 

Das richtige Make-up für trockene Haut

Es gibt natürlich Make-up speziell für trockene Haut - es versorgt dich wie eine Creme und vermeidet schuppige Haut. Wenn du ein solches Make-up benutzt, solltest du vorher eine leichte Pflegecreme nehmen.