Fake-Pony machen: Wir testen den Hack

Mit der richtigen Technik gelingt ein Fake-Pony ganz easy, verspricht ein Beauty-Hack auf YouTubeWir haben den Trick genauer unter die Lupe genommen und ihn sogar selbst getestet. Ob der schräge Hack wohl funktioniert hat?

Fake-Pony machen: Wir testen den Hack
Wie man sich – angeblich – ganz einfach einen Fake-Pony zaubern kann, verrät ein Beauty-Hack auf YouTube. Das haben wir natürlich sofort getestet!

Du wolltest dir schon immer mal einen Pony schneiden lassen, hast dich dann aber doch nicht getraut? Für genau dieses Problem hat ein Beauty-Hack auf YouTube angeblich die Lösung. Innerhalb weniger Minuten soll es möglich sein, sich einen Fake-Pony zu zaubern. Dafür soll man die vordere Haarpartie abtrennen und diese vom Haaransatz an leicht zwirbeln (etwa bis zur Mitte der Strähne). Anschließend soll man die Strähne nach oben klappen und die gezwirbelte Stelle mit Haarklammern befestigen. Zum Schluss soll man den unteren Teil der Strähne über die Haarklammern drapieren und auf der Stirn zu einem Pony legen. Ob man mit dieser schrägen Vorgehensweise wirklich einen tollen Pony kreieren kann, oder ob das Ganze sofort als Fake zu entlarven ist, das siehst du im Video. Viel Spaß!

Ob schöne Locken mit Hilfe eines Föhns sowie eines normalen Plastikbechers wirklich in unter zwei Minuten gelingen und ob man mit einem Klecks Creme seine Foundation ruckzuck ein paar Nuancen heller mixen kann? Wir haben noch viele weitere Beauty-Hacks für dich getestet!