Umfrage: Willst du nach der Schule ins Ausland?

Dr. Sommer-Umfrage: Willst du nach der Schule ins Ausland?
Dr. Sommer-Umfrage: Willst du nach der Schule ins Ausland?

Die Abschlussnote ist nicht alles im Leben, auch wenn sie leider nicht unwichtig ist. Neben einem passablen Abschluss zählen auf dem Jobmarkt aber zum Glück noch andere Eigenschaften. Gefragt sind junge Menschen, die selbständig, verantwortungsbewusst und weltoffen sind und bestenfalls noch eine oder mehr Fremdsprachen richtig gut können. Außerdem kommt gut an, wenn Schüler vor Lehre oder Studium einen Plan haben, was sie wirklich wollen.

Doch wer hat nach der Schule schon einen genauen Plan? Um das rauszufinden, gehen viele erst mal eine Zeit lang ins Ausland. Weg von Eltern und Freunden möchten sie rausfinden, was die eigenen Stärken und Interessen sind und etwas von der Schule abschalten. Manche machen es aber auch, um Wartesemester zu überbrücken, neue Kulturen kennen zu lernen oder eine Fremdsprache zu verbessern. So hat keiner eine Lücke wegen Planlosigkeit im Lebenslauf, die einem später negativ ausgelegt werden kann. Denn man hat die Zeit ja gut und bewusst genutz.

Ob als Backpacker, für ein Auslands-Praktikum, ein Jahr an einer High-School oder eine Weltreise – das Ziel und die Reisedauer hängen na klar auch vom Budget ab. Aber auch ohne reiche Eltern kann man einen Weg finden, die Welt zu bereisen. Oder wenigstens einen kleinen Teil davon. Mit "work and travel" zum Beispiel oder mit Hilfe von Stipendien für begabte Schüler. Da muss man sich nur früh drum kümmern.

Wie sieht es bei Dir aus? Willst Du auch nach der Schule ins Ausland? Erzähle es uns!