Doggystyle

 Doggy-Style ist das englische Wort für Sex von hinten. Dabei ist mit Doggy-Style aber nicht Analsex gemeint, sondern eben Sex, wie ihn die Hunde haben: Er fährt seinen Penis von hinten in die Scheide ein.

Beim Doggy-Style kniet meistens das Mädchen vor dem Jungen oder es ist im Vierfüßlerstand auf Knien und Händen abgestützt. Der Junge kniet oder steht hinter dem Mädchen und dringt so in die Scheide ein. Den aktiveren Part hat beim Doggy-Style meist der Junge, weil er mehr Bewegungsfreiheit hat. Ungeübte Paare sollten diese Sexstellung langsam angehen, da sich das Einführen des Penis in dieser Sexposition ganz anders anfühlt als zum Beispiel bei der Missionarsstellung.

Hier erfährst Du mehr über die Varianten des Doggy-Styles und was Mädchen und Jungen dabei besonders Spaß macht.