Diese Sternzeichen sind immer pleite 💰

Warum ist am Ende des Geldes immer noch so viel Monat übrig? Das fragen sich sicherlich viele unter euch. Doch bei diesen drei Sternzeichen sieht es finanziell immer am schlechtesten aus. Sie sind immer pleite.

Die Geldbeutel dieser Sternzeichen sind immer leer.
Die Geldbeutel dieser Sternzeichen sind immer leer.
 

Widder

Deine BFF hat Geldsorgen? Nicht so schlimm, dann geht ein Kinobesuch oder das Essen eben auf dich. Du bist super loyal und für deine Freunde würdest du absolut alles tuen, dein letztes Hemd für sie geben. So toll und wunderbar diese Eigenschaft auch ist, manchmal wird sie dir trotzdem zum Verhängnis. Oftmals vergessen Leute nämlich, dir das geliehene Geld zurück zu geben oder zu selbst verlierst den Überblick, wem du eigentlich was genau geliehen hast. Bedeutet für dich: gähnende Leere in deinem eigenen Geldbeutel. Nicht gut! Achte ein bisschen auf dein Geld und versuche den Überblick zu behalten.

 

Schütze

Yoloooo! Wenn das nicht das Motto der lebens- und abenteuerlustigen Schützen ist. Das Leben ist ja auch kurz und viel zu kostbar, um sich ständig Gedanken zu machen. Du willst mit deinen Girls eine Shoppingtour machen oder richtig ausgiebig essen gehen? Dann machst du es auch, scheiß auf das Geld. Irgendwie kratzt du schon immer noch irgendwo ein paar Euro zusammen oder schnorrst im Zweifel eben deine Eltern an. So schön das Leben so auch ist, solltest du schon lernen, ein bisschen über dein Geld zu haushalten. Schmeiß nicht alles einfach zum Fenster raus, sondern heb es dir für wichtige Dinge auf.

 

Waage

Hier ein T-Shirt, da ein Rock und dort eine Hose. Du gönnst dir einfach gerne und verlierst dabei leider manchmal den Überblick, wie viel zu in diesem Monat eigentlich schon gekauft hast. Dein Taschengeld ist aber auch immer schnell weg... Mach dir doch vielleicht am Anfang des Monats eine Liste, wie viel Geld du zur Verfügung hast. Dann schreibst du immer genau auf, was du ausgibst. Dann ist der Schock darüber, dass das Geld futsch ist auch nicht ganz so groß ;-) Mit einem Ferienjob kannst du dir auch zusätzlich noch ein bisschen was dazu verdienen. Dann heißt es wieder: Gönn dir! Und dieses Mal ohne schlechtes Gewissen.