Die besten Gesichtsmasken gegen Pickel

Bei einem Beauty-Tag sind Gesichtsmasken Pflicht, vor allem solche, die die Haut von Pickeln befreien. Worauf du beim Kauf der Beautyhelfer achten musst und ein tolles DIY für eine Gesichtsmaske - Schritt für Schritt erklärt von uns!

Gesichtsmasken können wahre Wunder gegen Pickel bewirken
Gesichtsmasken können wahre Wunder gegen Pickel bewirken
Inhalt
  1. Das sollten Gesichtsmasken gegen Pickel alles können:
  2. 3 Tipps für den Kauf von Gesichtsmasken
  3. DIY - Gesichtsmaske gegen Pickel
 

Das sollten Gesichtsmasken gegen Pickel alles können:

Ob an einem ausführlichen Beauty-Day, abends nach dem Abschminken oder einfach zwischendurch: Gesichtsmasken sind einfach ein Muss. Die entspannenden Texturen, die wir uns ins Gesicht cremen, wirken sich so relaxend auf unsere Haut aus, dass wir sie am liebsten jeden Tag benutzen würden. Und genau hier geht es los: Nicht jede Maske ist für jeden Hauttyp geeignet, im Sommer sollte man andere verwenden als im Winter und welche Gesichtsmasken helfen eigentlich wirklich gegen Pickel

Trockene Hauttypen sollten besonders auf die Inhaltsstoffe der Gesichtsmasken achten. "Aloe Vera"-Masken zum Beispiel haben einen pflegenden Effekt und kühlen die Haut mit den Extrakten - ideal also bei Sonnenbrand im Gesicht oder einer trockenen Haut. Gegen Pickel und vor allem Mitesser genießt die Maske mit Aktivkohle besondere Aufmerksamkeit. Über TikTok und Instagram hat die schwarze Gesichtsmaske einen wahren Hype ausgelöst, denn man kann förmlich zusehen, wie die gereinigten Poren nach der Anwendung aussehen. Die Kohle sorgt zudem dafür, dass zusätzlich alle Talgablagerungen verschwinden und das Gesicht weicher wird. 

Wunder gegen Pickel bewirken Gesichtsmasken aus Tonerde, denn sie versorgen die oft gestresste Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit. Die Öl-Produktion, die bei einem Ungleichgewicht zur Pickel-Bildung führt, wird durch Tonerde ausgeglichen. Die Haut entspannt sich und das Hautbild klärt sichtbar auf. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

3 Tipps für den Kauf von Gesichtsmasken

Aktivkohle, Tonerde und Aloe Vera sind also von Vorteil und klären und pflegen die Haut gleichzeitig. Doch worauf muss man beim Kauf von Gesichtsmasken online oder in der Drogerie noch alles achten?

Tipp 1: Tuch oder zum Auftragen! Masken zum Auftragen haben einen wirklichen Effekt gegen Pickel und können je nach Einwirkzeit echte Wunder vollbringen. Die Tuchmasken hingegen haben mehr einen erfrischenden Effekt auf die Haut.

Tipp 2: Inhaltsstoffe! Finger weg von Masken, in denen Alkohol enthalten ist. Billige Paraffine, Erdölprodukte und andere Inhaltsstoffe der Endung "-eth" sollten ebenfalls zu denken geben. Grundsätzlich gilt: Wenn eine Gesichtsmaske zu stark riecht - sprich parfümiert ist - Finger weg. Diese Masken duften vielleicht gut, schaden eurer Haut aber dennoch. 

Tipp 3: Genaue Anwendung! Wie oft und wie lange die Maske auf dem Gesicht einwirken soll, sind wichtige Details für die Anwendung und sollten schon beim Kauf gut durchdacht werden. Fixe 5-Minuten-Masken passen immer zwischendurch, doch die Schlammmasken müssen meistens 20 Minuten einziehen. In der Regel gilt: Masken nicht mehr als zwei Mal die Woche auf das Gesicht auftragen - auch beim Pickeln!

 

 

DIY - Gesichtsmaske gegen Pickel

Die vierte Gesichtsmaske, die wahre Wunder gegen Pickel und Unreinheiten bewirken kann, ist die Maske mit Honig. Das Beste: Sie ist ganz leicht als DIY zu Hause umzusetzen und wir erklären dir, wie:

Schritt 1: Verrühre 1 EL Zimtpulver mit 2 EL Honig.

Schritt 2: Maske am besten im Liegen auftragen. Streiche dir die Masse entweder mit einem Pinsel oder einem Löffel ins Gesicht und bedecke vor allem die Partien mit Pickeln.

Schritt 3: Nach ca. 30 Minuten wasch dir dein Gesicht gründlich mit lauwarmen Wasser ab und creme es dir mit deiner Gesichtspflege ein.

Warum Honig-Zimt-Maske?

Das Gemisch ist nicht nur lecker, sonder auch effektiv: Die süße Flüssigkeit hat eine heilende Wirkung auf irritierte Haut und beruhigt sofort. Entzündete Stellen und Bakterien können sich dank seiner Hilfe nicht weiter verteilen. Zimt in Kombination unterstützt die Heilung der Haut.
 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .