Chinesisches Sternzeichen: Tiger

Langeweile? Nein, Danke! Der Tiger, das dritte Sternzeichen im chinesischen Horoskop, kann nicht still sitzen und stürzt sich von einem Abenteuer ins nächste.

So tickt das chinesische Sternzeichen Tiger!
Das sind die Stärken und Schwächen des Tigers!

Wer zwischen dem 28. Januar 1998 - 15. Februar 1999 oder dem 14. Februar 2010 - 02. Februar 2011 geboren wurde, ist das chinesische Tierkreiszeichen Tiger.

  • Glücksfarbe: Gelb
  • Glückszahl: 3
  • Jahr des Tigers: 1998 / 2010

Eigenschaften des Tigers:

Wer unter dem chinesischen Sternzeichen des Tigers geboren wurde, den zeichnen vor allem Tapferkeit und Ehrlichkeit aus! Lügen ist Tigern fremd - sie sind immer ehrlich. Mit ihrer direkten und offenen Art können sie ihre Mitmenschen manchmal etwas vor den Kopf stoßen. Der Tiger strotz vor Energie und Tatendrang, rumsitzen und nichts tun fällt ihm schwer. Sie können andere gut überzeugen und mit ihrer Begeisterung und Lebenslust mitreißen. Ihr Selbstbewusstsein und ihr sicheres Auftreten werden von anderen bewundert. Aber: Tiger sind leicht reizbar. Wenn etwas nicht nach Plan läuft, kann ihre Geduld schnell enden. Deshalb überlegen sie in machen Situationen nicht lange, sondern treffen ihre Entscheidungen blitzschnell.

Liebe & Flirten:

Tiger verlieben sich Hals über Kopf, sie können sich aber auch wieder genauso schnell trennen. Sie sind stets auf der Suche nach der großen Liebe. Wenn sie das Interesse an einer Person verlieren, bringt das sie dazu, sich schnell jemand anderem zuzuwenden. Die meisten Tiger kommen aber irgendwann zur Ruhe und finden ihre ganz große Liebe. Zu den leidenschaftlichen Tigern passen vor allem Mädchen oder Jungs, die unter dem Sternzeichen Hund oder Pferd geboren wurden. Nicht gut verstehen sich Tiger mit dem chinesischen Sternzeichen Affe.

Schule & Job:

Eintönige, langweilige Arbeiten sind nichts für Tiger. Sie lieben in Schule und Job die Abwechslung und wenden sich mit neuer Energie und einer großen Portion Optimismus neuen Aufgaben zu. Tiger sind offen für Neues und scheuen sich nicht vor Herausforderungen. Der Tiger macht keine halbe Sachen. Wenn er sich einer Aufgabe verschrieben hat, ist er mit vollem Einsatz dabei und bringt sie zu Ende. Dabei fordert der Tiger seine Belohnung und Anerkennung auch stets ein.