On-Off-Beziehung: So merkst du, dass du endgültig Schluss machen solltest

Ihr könnt nicht ohne einander, aber auch nicht miteinander? Ihr habt euch schon öfter getrennt und seid später wieder zusammengekommen? Eine On-Off-Beziehung ist eine emotionale Achterbahnfahrt, denn das ständige Liebes-Chaos kann einen ziemlich fertig machen. Wir verraten dir welche Anzeichen dafürsprechen, dass du jetzt schleunigst einen Schlussstrich unter deine Beziehung ziehen solltest – und das endgültig und für immer, ohne zurückzuschauen!

Ein Bruch in der Beziehung lässt sich oft nur schwer wieder kitten.
Ein Bruch in der Beziehung lässt sich oft nur schwer wieder kitten.
 

Er verletzt dich ständig und droht nach dem Streit immer mit einer Trennung

Klar gehört Streit auch zu einer Beziehung, doch wenn es nur noch Stress gibt, solltest du überlegen, ob ihr als Paar wirklich noch eine Chance habt oder es nicht besser wäre die Reißleine zu ziehen. Er macht dir keine Komplimente mehr und du hast das Gefühl, ihm nicht genug zu sein? Gerade, wenn dich dein Freund oft verletzt und ihr euch bereits mehrfach nach einer heftigen Auseinandersetzung getrennt habt, ist es besser für dich und deine emotionale Gesundheit einen Schlussstrich zu ziehen. Wenn du Angst hast, deine Gefühle offen anzusprechen, weil es zum nächsten Streit führen könnte, ist an deiner On-Off-Beziehung wirklich nichts mehr zu retten.

 

Dein Partner entschuldigt sich nicht, wenn er gemein zu dir war

Im Streit können einem schon mal Dinge herausrutschen, die man genau genommen gar nicht so gemeint hat. Oft plagt man sich mit miesen Schuldgefühlen herum nach gemeinen Äußerungen oder Beleidigungen. Wenn darauf keine Entschuldigung folgt, ist die Beziehung eigentlich zum Scheitern verurteilt. Du fragst dich oft, wie du ihn noch glücklich machen kannst und ob du ihm überhaupt noch gerecht wirst? - Es liegt definitiv nicht an dir! Wenn dein Freund dich so oft demütigt und sich dessen nicht bewusst ist, ist es Zeitung, die Beziehung zu beenden.

 

Du hast starke Emotionen und fühlst dich schlecht

Eigentlich bist du immer ziemlich cool und nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen, aber in letzter Zeit kannst du deine Emotionen nicht kontrollieren. Bei jeder Kleinigkeit brichst du in Tränen aus und reagierst völlig über. Ob in der Schule, bei deiner Familie oder wenn du mit deinem Schatz zusammen bist. Du fühlst dich antriebslos und willst dich am liebsten zu Hause einigeln? Hast kein Bock auf Nichts? Geh in dich und sei ehrlich zu dir selbst: Kann dein Gefühls-Chaos vielleicht an deiner On-Off-Beziehung liegen?  

 

Dein Schatz ist nicht bereit, Kompromisse einzugehen und ist oft nicht für dich da

Eine Beziehung kann nur gut laufen, wenn man bereit ist Kompromisse und Eingeständnisse für den anderen zu machen. Wenn sich dein Partner keine Zeit mehr für dich nimmt und stur sein Ding durchzieht, dann ist das oft ein Zeichen fehlenden Respekts und schwindender Gefühle durch das ständige On-Off. Du solltest nicht nach mehr Aufmerksamkeit und Liebe betteln müssen, sondern das Gefühl haben geschätzt und geliebt zu werden. Wenn du das nicht hast, solltest du dich endgültig trennen und am besten Schluss machen.

 

Deine Freunde, Eltern, Geschwister haben das Gefühl, dass du nicht mehr dieselbe bist und unglücklich wirkst

Auch deinem Umfeld ist schon aufgefallen, dass dich deine On-Off-Beziehung negativ beeinflusst und emotional fertig macht. Gerade deine besten Freunde wissen, wie du wirklich tickst und spüren, wenn es dir nicht gut geht. Du solltest dir ihre Ratschläge zu Herzen nehmen. Spätestens wenn dich jemand auf deine toxische Beziehung hinweist und dir sagt, dass du nicht mehr die Alte bist und deine Beziehung dich krank macht, solltest du ernsthaft darüber nachdenken, ob es wirklich noch einen Sinn macht, an der Liebe festzuhalten – auch wenn es schwerfällt. Frag dich, ob du so noch dauerhaft glücklich sein kannst und habe den Mut, deiner innerlichen Traurigkeit ein deutliches Ende zu setzen.