5 Mascara-Mythen: Haben wir unsere Wimperntusche immer FALSCH benutzt?

Kelly Mascara Mythen
Was?! SO wird Mascara also WIRKLICH benutzt!

Die meisten von uns sind nicht von Natur aus mit vollen, langen, schwarzen Wimpern gesegent. Was hilft da? Na klar: Tuschen, was das Zeug hält!

Aber benutzt Du Deine Wimperntusche überhaupt richtig?

Wir haben 5 Mascara-Mythen auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft. Nur soviel vorab: ICH habe meine Wumperntusche all die Jahre FALSCH benutzt! Du auch?

 

Mythos 1: Mascara muss gleichmäßig aufgetragen werden

Klingt logisch, oder? Ist aber komplett falsch! Wenn Die zarten Wimpernspitzen zuviel Tusche tragen müssen, werden sie schwer und hängen herunter. Für strahlenden Wimpern, die die Augen öffnen, trage deshalb immer mehr Tusche auf den Wimpernkranz direkt am Ansatz auf - und deutlich weniger auf die Spitzen. Am besten nutzt Du dafür die Spitze des Bürstchens!

 

Mythos 2: Wimperntusche muss man in einem Schwung auftragen

Einfach mit einer geraden Handbewegung durchtuschen? BITTE NICHT! Bewege Die Bürste immer in Zick-Zack-Form hin und her. Auf diese Weise erwischt Du alle Härchen - auch die ganz kleinen.

 

Mythos 3: Überschüssige Tusche muss man abstreifen

Streifst Du die Wimpernbürste vor dem Tuschen auch an der Kartusche ab? Hör auf damit! Denn durch das Abstreifen der Bürste verklumpen die Mascarareste am Rand. Und so wird Deine Wimperntusche von Mal zu Mal unbrauchbarer. Besser: Investiere in eine hochwertige Wimperntusche, bei der das Bürstchen immer automatisch die richtige Menge Wimperntusche erfasst.

 

Mythos 4: Mit Mascara beginnt das Make-Up

Wie sieht Deine Schmink-Reihenfolge aus? Tuscht Du als erstes die Wimpern? Dann änder das! Die Mascara sollte der letzte Punkt in Deiner Schmink-Routine sein. So minimierst Du Patzer, da Du beim Auftragen von Lidschatten & Co. nichts verschmieren kannst.

 

Mythos 5: Die Wimpernzange verpasst das perfekte Finish

Du bist fertig mit der Tuscherei. Nun noch schnell mit der Wimpernzange einen dramatischen Augenaufschlag zaubern? BLOß NICHT! Wenn Du eine Wimpernzange nutzen möchtest, tu das unbedingt VOR dem Tuschen. Denn wenn Du sie auf die geschminkten Wimpern ansetzt, verkleben diese nur - und die ganze Mühe war umsonst.

Wenn Du Dich an diese 5 Tipps hältst, bekommst auch Du den perfekten Augenaufschlag problemlos hin!

 

Ein von Dagi Bee (@dagibee) gepostetes Foto am