3 Dinge, die Eltern NIE verstehen werden!

3 Dinge, die Eltern NIE verstehen werden!
Sarah Engels liebt ihre Mama über alles - aber bei manchen Dingen sind Eltern eben gleich

Liebe Mama, lieber Papa,

zuallererst: Wir lieben Euch wirklich! Ihr habt uns in die Welt gesetzt und seid, wenn es hart auf hart kommt, immer für uns da. Das ist großartig!

Aber WARUM NUR wollen ein paar Dinge einfach nicht in Euren Kopf?

Es ist doch wirklich nicht so schwer. Aber weil Ihr es seid, schreiben wir es Euch noch einmal auf. Diese 3 Dinge wollen wir einfach nicht:

 

1. Wir wollen keine "Online-Eltern"!

Im Internet kennen WIR uns einfach besser aus. Deshalb: Lasst bitte, bitte unsere Profile auf Facebook, Instagram & Co. in Ruhe. Es ist ja toll, dass Ihr mittlerweile Eure eigenen Profile habt. Das finden wir auch cool. Wenn es sein muss, könnt Ihr auch schauen, was wir so posten. Aber Kommentare unter unsere Fotos zu posten - finden wir nicht so geil. Nur gucken - nicht anfassen ;)

 

2. Ja, wir müssen so viel online sein!

Wenn wir schon beim Thema Internet sind: Ihr tut so, als würden wir damit nur unsere Zeit vertrödeln. Dabei ist das Netz für uns nicht einfach ein Spielecenter, sondern Kommunikationsmittel, Bibliothek, Tageszeitung, Fernseher, Fotodatenbank und vieles mehr in einem. Und ja, wir recherchieren auch für Hausaufgaben, Referate und Tests darin. Wundert es Euch da wirklich, dass wir permanent online sind? Wir bilden uns weiter!

 

3. Emojis

Was sollen wir dazu sagen? Ihr schickt uns Text-Nachrichten, die mit Schneemann-Tomate-Smiley-Affe-Emojis enden. Oder noch schlimmer: Nachrichten, die NUR aus Emojis bestehen! Was soll Herzchen-Palme-Geschenk-Winkehand bedeuten? Wisst Ihr das überhaupt selbst? Wir nämlich nicht. Unsere Empfehlung: Lasst die Finger von den Emojis oder benutzt einfach mal nur ein Emoji! Oder noch einfacher: schreibt einfach, was Ihr meint. Oder noch besser: Wartet, bis wir zuhause sind. Dann reden wir darüber. Das wollt Ihr doch immer so gern *zwinker*