Weltfußballer - So läuft die Wahl

Weltfußballer - So läuft die Wahl

Luka Modric sichert sich in diesem Jahr den Titel „Weltfußballer des Jahres“ und beendet damit eine zehnjährige Ära! Wie die Wahl abläuft, erfahrt ihr hier!

Erstmals seit 2007 heißt der "Weltfußballer des Jahres" weder Cristiano Ronaldo noch Lionel Messi! Der Kapitän der kroatischen Nationalmannschaft und Mittelfeldspieler von Real Madrid, Luka Modric, siegt vor "CR7" und dem Ägypter Mohamed Salah. Modric sicherte sich bereits vier Wochen zuvor den Titel zu "Europas Fußballer des Jahres". Nicht zu den drei Finalisten gehörte der fünfmalige Gewinner Lionel Messi, das gab es zuletzt 2006! Aber bei der Gala „The Best FIFA Football Awards 2018“ wird nicht nur ein Preis verliehen. 

 

 

Wer kann Weltfußballer des Jahres werden?

Für die Wahl zum Weltfußballer des Jahres können alle Spieler gewählt werden, die aktiv Fußball spielen. Meistens sind es Spieler, die zum Zeitpunkt der Wahl entweder in der italienischen Serie A, der spanischen Primera División oder der englischen Premier League aktiv waren. Der Preis ist eng mit der Auszeichnung für "Europas Fußballer des Jahres" verbunden.

 

Wer wählt den Weltfußballer des Jahres?

Der Weltfußballer des Jahres erhält seit 2016 nicht mehr den Ballon d'Or, sondern den FIFA THE BEST Player-Award. Aber wer wählt überhaupt den Gewinner des bedeutsamsten, individuellen Preis im Fußball?
Trainer und Kapitäne aller Nationalmannschaften sind wahlberechtigt und haben drei Stimmen. Dabei wählen sie ihre eigene Top 3 aus, wobei die gewählten Spieler allerdings nicht aus dem selben Land stammen dürfen. Der zuerst genannte Spieler erhält fünf Punkte, der zweit genannte Spieler drei Punkte und der dritt genannte Spieler erhält einen. Daraus wird dann die Summe erechnet. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt die Wahl. Eigentlich ein simples Verfahren oder!?

 

Wer sind die Rekordsieger?

Seitdem es die Wahl zum Weltfußballer gibt, wurden nur zwölf verschiedene Spieler ernannt. Das liegt unter anderem daran, dass einige Stars mehrmals gewählt wurden und zum anderen daran, dass Lionel Messi und Christiano Ronaldo die Wahl in den letzten zehn Jahren unter sich ausgemacht haben. Somit liegt nahe, dass die zuletzt genannten Spieler die gemeinsamen Rekordsieger der Weltfußballer-Wahl sind. 
Sowohl Messi als auch CR7 haben die Trophäe jeweils fünf Mal in ihrer Sammlung stehen. Auf Platz zwei mit drei gewonnenen Wahlen folgen Zinédine Zidane und der Brasilianer Ronaldo. Ronaldinho wurde zwei Mal Weltfußballer und belegt bisher Rang drei der Rekordsieger. Einziger deutscher Titelträger ist Lothar Matthäus, der 1991 zum ersten Weltfußballer überhaupt gewählt wurde.

 

Seit wann gibt es den Award?

Insgesamt drei Mal wurde der Name des Awards geändert. 1991 wurde der Preis zum ersten Mal offiziell von der FIFA eingeführt und hieß bis 2009 FIFA World Player. Im Jahre 2010 schloß sich die FIFA mit der Auszeichnung des Ballons d'Or zu FIFA Ballon d'Or zusammen. Dieser Verbund der FIFA mit der Fachzeitschrift France Football hielt fünf Jahre. 2016 bekam der Award den aktuellen Namen THE BEST FIFA Player. Trotz einiger Namensänderungen verlor die Auszeichnung zum Weltfußballer des Jahres keinesfalls an Ansehen.

 

Welche Nationen sind am erfolgreichsten?

Dass zwei Brasilianer unter den Rekordsiegern des Weltfußballers stehen, lässt theoretisch vermuten, dass die Brasilianer am häufigsten den Titel nach Hause holten. Dies stimmt auch in der Praxis:
Insgesamt gewannen brasilianische Fußballer diese Ehrung acht Mal (3x Ronaldo, 2x Ronaldinho, 1x Kaka, 1x Romario). Da Ronaldo (Portugal) und Messi (Argentinien) die Wahl beide fünf Mal gewannen, stehen auf Platz zwei der erfolgreichsten Nationen Argentinien und Portugal. Frankreich belegt dank Zidane den dritten Platz.  "Zizou" holte den Preis des Weltfußballers drei Mal nach Frankreich. 

 

Welche Preise werden noch verliehen?

Bei der FIFA Gala wird nicht nur der FIFA Weltfußballer gewählt, auch werden andere, individuelle Preise verliehen:

- FIFA Weltfußballerin: In diesem Jahr gewann die Brasilianerin Marta zum sechsten Mal den Preis 

- FIFA Welttorhüter: Der Belgier Thibaut Courtois gewann zum ersten Mal die Auszeichnung zum besten Torhüter der Welt 

- FIFA Welttrainer: Der beste Trainer der Welt wurde in diesem Jahr der französiche Nationaltrainer Didier Deschamps, der mit seinem Team Weltmeister wurde

- FIFA Welttrainer der Frauen: Reynald Pedros ist der beste Trainer der Welt, der eine Frauenmannschaft trainiert. Er ist Trainer von Olympique Lyon 

- FIFA Fair Play Award: Zum fairsten Fußballer der Welt wurde der Deutsche Lennart Thy gewähl

-FIFA Fan Award: Die peruanischen Fans wurden dieses Jahr zu den besten Fans des Jahres gekührt 

- Puskas Award: Dieser Ehrung erhält der Spieler, der das schönste Tor des Kalenderjahres geschoßen hat. Laut der FIFA-Wahl wurde es Mohamed Salah von Liverpool 

- All-Star-Team 2018: Das All-Star-Team beschreibt die Top 11 der vergangenen Saison. David de Gea - Dani Alves, Raphaël Varane, Sergio Ramos, Marcelo - Luka Modric, N’Golo Kanté, Eden Hazard - Kylian Mbappé, Messi, Cristiano Ronaldo