Beinahe-Transfers der Bundesliga

Thomas Müller zum SC Freiburg

Bild 3 / 19

Der SC Freiburg hätte sich um ein Haar die Dienste von Thomas Müller gesichert. In der Saison 2008/09 machte er zusammen mit Holger Badstuber in der Regionalliga-Mannschaft der Bayern auf sich aufmerksam. Da er selbst nicht an große Spielanteile bei den Profis glaubte, hat sein Berater den Markt sondiert. Der SC Freiburg soll ihm und auch Badstuber unterschriftsreife Verträge vorgelegt haben. Doch dann kam Trainer Louis van Gaal zu den Bayern und schob dem Wechsel einen Riegel vor. "Müller spielt immer", hat der Niederländer direkt gesagt. Somit hat sich ein Transfer in letzter Sekunde zerschlagen. SC-Pressesprecher Rudi Raschke dementiert diese Geschichte übrigens nicht: "Es ist eine Hätte-wäre-wenn-Geschichte."