Nackt-Skandal beendet: Radteam gibt Trikot zurück

Das Nackt-Trikot wird es in Zukunft nicht mehr geben.
Das Nackt-Trikot wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Ein kolumbianisches Rad-Rennteam ist zuletzt mit Nackt-Trikots in die Schlagzeilen gekommen. Die Aufregung war groß, nun haben die Sportlerinnen reagiert und werden das Trikot zurückgeben!

 

Nackt-Trikots gehen an den Präsidenten

Das Team IDRD-Bogota Humana-San Mateo-Solar hat auf den  Nackt-Skandal im Radsport reagiert und will nun die Trikots an den Präsidenten des Weltverbandes UCI, Brian Cookson, schicken. Das teilte Jorge Tenjo, der Trainer des Teams, mit.

„Ich sage den Mädchen immer wieder, sie sollen weiterhin Vertrauen in ihre Fähigkeiten haben und dass sie stark bleiben müssen. Denn was passiert ist, war nur die Manipulation einer obszönen Person, die das Foto gemacht und verbreitet hat“, sagte Tenjo.

Das Radteam ist durch ihr auffälliges Trikot in die Schlagzeilen gekommen, da es zwischen Bauch und Oberschenkel hautfarben ist und es dadurch im ersten Augenblick so wirkt, als seien die Sportlerinnen nackt.

UCI-Präsident Brian Cookson hat bereits bestürzt über das Kleidungsstück reagiert und Konsequenzen angedroht.

 

Nacht-Trikot: Designerin uneinsichtig

Die Designerin, zugleich auch ein Mitglied des Teams, ist sich nach wie vor keiner Schuld bewusst. Sie verweist darauf, dass es die Farben des Teamsponsors aufgreife.

Was sagst du zu dem Nackt-Trikot? Ist es wirklich schlimm oder wird das Thema zu sehr aufgebauscht? Schreib uns deine Meinung in einem Kommentar unter die News!