Fitness Tracker: Adidas sorgt für Revolution im Sportunterricht!

Fitness Tracker in der Schule
Ausnahmsweise geht es bei Adidas nicht um Schuhe!

Fitness Tracker sind momentan sehr gefragt. Die kleinen Armbänder sammeln beim Sport jede Menge Daten und Informationen aus unseren Körpern und sollen uns dabei unterstützen gesünder zu leben. Bislang wurden Fitness Tracker vor allem von Erwachsenen benutzt, allerdings hat Adidas nun einen Pulsmesser speziell für den Sportunterricht in der Schule entwickelt!

 
 

Fitness Tracker: Darum tragen Schüler das Armband

Der Fitness Tracker "Adidas Zone" soll in Zukunft während des Sportunterrichts eingesetzt werden. Der Unterschied zu ähnlichen Geräten: Die gemessenen Daten werden in eine Cloud hochgeladen, auf die die jeweiligen Lehrer zugreifen können, um den individuellen Fortschritt der einzelnen Schüler zu prüfen. Die Idee dahinter ist, dass Schüler in Zukunft nach Fortschritt und nicht nach Leistung im Vergleich zu Anderen bewertet werden.

Das wäre eine absolute Revolution und fair den Teenies gegenüber, die nicht sonderlich sportlich sind und Übungen daher automatisch nicht so gut wie ein totaler Sportfreak meistern können. Dies soll für mehr Motivation sorgen und im Endeffekt alle Schüler fitter machen.

 

 

 

Fitness Tracker für Schüler auch in Deutschland?

Der Fitness Tracker soll in den USA noch dieses Jahr zum Einsatz kommen. Bislang ist es schwer einzuschätzen, ob solch eine Datensammlung im deutschen Sportunterricht ebenfalls möglich wäre. Die Erhebung von jeglichen Körperdaten gehört bei uns zur Privatsphäre und wäre nur mit dem Einverstädnis aller Schüler möglich.

Wir finden die Idee auf jeden Fall super und hoffen, dass bald auch erste deutsche Schulen den Fitness Tracker für den Sportunterricht benutzen!

Adidas Zone

Was haltet ihr davon? Schreibe eure Meinungen in die Kommentare!

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!