Douglas Costa: Bayerns Sprint-Rakete lässt sich scheiden

Scheidung Douglas Costa
Nach nur einem Jahr lässt sich Costa scheiden

Er ist mit 34,2 km/h Spitzengeschwindigkeit der derzeit schnellste Bayern-Spieler. Beinah genauso schnell zerbrach jetzt die Ehe des Fußball-Stars Costa zu seiner Jugendliebe Luisa Ramos.

Die Geschichte von Douglas Costa de Souza und seiner Noch-Ehefrau Luisa Ramos klingt fast zu romantisch, um wahr zu sein. Früh lernten sich die beiden Brasilianer kennen und lieben. Luisa war in den letzten Jahren immer an seiner Seite und unterstützte ihn auf seinem Weg an die Spitze. 2010 wechselte der Profi dann von Porto Alegre nach Donezk in die Ukraine. Wie immer mit dabei: Luise. 2014 machte er sie dann zu seiner Frau. Doch den Wechsel nach Bayern scheint die junge Ehe nicht überlebt zu haben. Nach knapp einem Jahr lässt sich das einstige Traumpaar wieder scheiden. Könnte sein Erfolg den beiden zum Verhängnis geworden sein?

Feststeht, dass Costa sich bereits in kürzester Zeit zum Super-Spieler entwickelte. Er schlug fast die Hälfte aller Bayern-Flanken, schoss 12-mal aufs Tor und bereitete 9 Torschüsse vor. Zudem gewann er die Hälfte seiner Zweikämpfe. Mit dieser unglaublichen Bilanz scheint Costa sich schon jetzt unentbehrlich gemacht zu haben.

Das Training steht jetzt im Vordergrund. Für die Liebe bleibt - verständlicherweise - an dieser Stelle nicht mehr viel Zeit.