Das Freistoß-Reglement

SC Freiburgs Jonathan Schmid legt sich den Ball zum Freistoß zurecht.
 

Die Frage des Tages:

Wie ist das eigentlich mit dem Freistoß? Wie sind da die Regeln?

Grundsätzlich wird zwischen dem direkten und dem indirekten Freistoß unterschieden. Während direkte Freistöße sofort ins Tor geballert werden dürfen, muss beim indirekten Freistoß noch ein weiterer Spieler den Ball berühren damit eine Hütte zählt. Der Schiedsrichter zeigt einen indirekten Freistoß übrigens dadurch an, dass er seinen Arm über den Kopf hebt bis ein zweiter Spieler den Ball berührt hat. Netzt der Schütze einen indirekten Freistoß trotzdem direkt ein, wird der Treffer aberkannt und der gegnerische Torwart erhält den Ball zum Abstoß. Trifft der Schütze – egal ob direkt oder indirekt – das eigene Tor, gibt's Eckstoß für den Gegner. Wer hätte das gedacht?

Borussia Dortmunds Jakub "Kuba" Baszczykowski vor dem Freistoß.
Borussia Dortmunds Jakub "Kuba" Baszczykowski vor dem Freistoß.

Vor dem Freistoß: Bevor der Freistoß ausgeführt werden darf, muss der Ball ruhig am Boden liegen und darf sich nicht bewegen. Sobald er vom Schützen berührt wurde und sich bewegt ist der Ball im Spiel.

Entfernung: Alle Gegenspieler müssen mindestens 9,15 Meter Abstand zum Ball halten. Sollte das nicht der Fall sein, wird der Freistoß wiederholt, es sei denn, der Schütze möchte schnell ausführen. Fängt dann ein Gegner, der sich näher als vorgeschrieben am Ball befindet, die Pille ab, läuft die Partie weiter. Hindert der Gegner den Schützen jedoch an der schnellen Ausführung, wird er wegen Spielverzögerung verwarnt. Beträgt die Entfernung vom Freistoßpunkt zum Tor weniger als 9,15 Meter, dürfen die Spieler auf der eigenen Torlinie zwischen den Pfosten stehen.

Distanz: Wie kommt es eigentlich zu dieser seltsamen Distanz von 9,15 Metern? Das liegt daran, dass alle Entfernungen und Maße ursprünglich in Yard beziehungsweise Fuß angegeben wurden. Streng genommen ist auch ein Elfer kein Elfmeter, denn der Strafstoßpunkt befindet sich 12 Yards von der Torlinie entfernt – und das sind ziemlich genau 10,97 Meter.

Besondere Freistoßpositionen: Erhält ein Team einen Freistoß im eigene Strafraum – egal ob direkt oder indirekt – müssen sich alle Gegenspieler außerhalb de Strafraums befinden bis der Ball im Spiel ist; das ist der Fall, sobald er aus dem Strafraum hinausgespielt wird. Gibt es ein Freistoß innerhalb des Torraumes, also des 5-Meter-Raumes, darf er von einer beliebigen Position in diesem Raum ausgeführt werden.