Beinahe-Transfers der Bundesliga

Pavel Nedved zum MSV Duisburg

Bild 11 / 19

Pavel Nedved soll sich Ende der Saison 1996/96 mit dem MSV Duisburg einig gewesen sein. Doch sowohl der MSV als auch Spartak Prag, Nedveds damaliger Verein, zögerten noch mit der Unterschrift. Beide Seiten wollten noch die EM abwarten. Der Tscheche trumpfte groß auf, war einer der besten im Turnier. Daraufhin legte Lazio Rom 3,5 Millionen Euro auf den Tisch – Duisburg war raus. 2001 wechselte Nedved für 41,2 Millionen Euro zu Juventus Turin.