Olli’s WM-Tagebuch Tag 2

Olli’s WM-Tagebuch Tag 2

Damit ihr ständig auf dem Laufenden bleibt, bekommt ihr von unserem Reporter Olli täglich Einblicke live aus dem Trainingslager in Eppan!

Mein zweiter Tag im schönen Südtirol hatte (leider) nicht ganz so viele Highlights. Auch heute war für die Journalisten das Training 15 Minuten geöffnet, wie auch gestern gab es wenig Spektakuläres zu sehen.

 Zu Beginn des Trainings haben sich die Spieler in kleine Grüppchen aufgeteilt und den Ball gemeinsam hochgehalten. Oliver Stopperich

Der Eindruck vom Vortag hat sich jedoch bestätigt: Manuel Neuer ist weiterhin auf einem sehr guten Weg und es scheint so, als würde er bei der WM in Russland zwischen den Pfosten stehen. 

Nachdem Training stand wie immer die Pressekonferenz an – heute war der Bundestrainer Jogi Löw zu Gast. Hier seine Aussagen:

Jogi Löw über...

...Das Zwischenfazit nach zehn Tagen Trainingslager:

„Wir hatten viele Einheiten und man merkt gerade eine leichte Müdigkeit. Wir müssen noch an einigen Dingen intensiv arbeiten. Im Detail stimmt Einiges noch nicht, das ist aber völlig normal. Wir haben keine verletzen Spieler, das ist ein gutes Gefühl nach 10 Tagen."

....Manuel Neuers Einsatz-Chancen bei der WM:

„Im Training hat er bei dem, was er gemacht hat, einen guten Eindruck hinterlassen. Die Finale Entscheidung fällt erst am Sonntagabend. Wir haben vereinbart dass er sich uns ehrlich gegenüber äußert. Wir beurteilen am Sonntag mit Andi Köpke die Situation. Wenn er morgen spielen kann, wäre das sicherlich gut und hilfreich für ihn und uns. Er muss Einschätzen können, ob er eine Top-Leistung abrufen kann.“

...Mesut Özils Leistungszustand:

„Ich hab dem Mesut vor einigen Tagen ein längeres Gespräch geführt. Er hat in den letzten 3 Wochen bei Arsenal nicht trainiert und das heißt, dass er noch einiges aufholen muss und er hin und wieder aus dem normalen Training rausgenommen wird und Extra-Einheiten schieben muss. Wir brauchen ihn in einer starken körperlichen Verfassung. Daran hat er die letzten Tagen gearbeitet.“

...das Testspiel gegen Österreich am Samstag, 02. Juni in Klagenfurt

Das Ergebnis ist nebenan gestellt und nicht so wichtig. Es geht um die Abläufe und Abstimmungen im Team. Österreich hat unter anderem auch gegen Uruguay gewonnen. Die spielen sehr variabel. Ihre Spielanlage ist gut geworden und sie spielen einen guten Kombinationsfußball. Sie werden ist ein sehr guter Gegner sein, der uns morgen sehr viel abverlangen wird. Ich habe Manuel Neuer noch nicht gesagt, dass er im Tor steht. Bei ihm lief alles nach Plan, er hatte keine Probelme. Wenn alles ok ist, wird er morgen von Anfang an im Tor stehen. Neben Jerome Boateng werden morgen auch Thomas Müller und Mats Hummels nicht mit dabei sein."

...die anstehende Kadernominierung

„.Momentan bin ich ganz entspannt. Morgen ist das Spiel, da kann man vielleicht noch was erkennen und sehen. Natürlich werden wir uns nochmal die Köpfe heiß reden und diskutieren. Und wenn es am Sonntagabend zur finalen Entscheidung geht, ist das kein schönes Gefühl für das Traienerteam. Die Entscheidung den Spielern mitzuteilen, fällt nicht einfach. Jeder hat hier hat Gas gegeben und will dabei sein. Aber es können nicht alle dabei sein. Sonst hatten wir immer Verletzte, die haben wir jetzt zum Glück nicht. Ich kenne die Situation schon von vielen Turnieren. Mir tut das in Gesprächen mit den Spielern auch weh.“ 

...Marco Reus

„Es ist für alle und für Marco selber gut, dass er mal nach längerer Abwesenheit bei der Nationalmannschaft ist. Es sind zwei Jahre seit dem letzten mal vergangen. Ich nehme ihn wahr als einen Spieler, der wahnsinnig geschickt, intelligent und überraschend für den Gegner spielt. Es wirkt alles sehr leicht und spielerisch. Er ist raffiniert im Torabschluss, er macht einen absolut guten Eindruck. Bei uns hat er noch keine Spiele gemacht. Er wird morgen auch zum Einsatz kommen. Er ist ein Spieler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Er ist eine Rakete. Wie er teilweise Dinge im Training löst, das ist schon klasse. Wir können uns alle auf einen Marco Reus bei der WM freuen.“

Meiner Ansicht nach waren da einige spannende Aussagen dabei. Wie auch ich fiebert jeder dem Montag entgegen, denn dann wird der Kader von 27 Spielern auf 23 reduziert. Für vier Stars heißt es dann Abschied nehmen. Fest steht, dass es einen Keeper treffen wird! Spekulationen zu Folge wird das sehr wahrscheinlich PSG-Keeer Kevin Trapp sein. 

Morgen geht es für mich zum Testspiel nach Klagenfurt. Da könnt ihr auf Instagram alles mitverfolgen! 

Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit und einen guten Start ins Wochenende!

Beste Grüße,
Olli