Hammer: Mesut Özil spielt nicht mehr für Deutschland!

Hammer: Mesut Özil spielt nicht mehr für Deutschland!

Mesut Özil ist aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zurückgetreten. Der Weltmeister von 2014 zieht damit die Konsequenzen aus der Aufregung um das Bild mit dem türkischen Präsidenten Erdogan.

Nach dem Aus in der WM-Vorrunde erklärte Mesut Özil seinen Rücktritt aus dem DFB-Team in einem dreiteiligen Statement auf Twitter. "Diese Entscheidung war sehr schwer, weil ich immer alles für meine Teamkollegen, den Trainerstab und die guten Leute in Deutschland gegeben habe", sagte Özil. Grund dafür ist die Aufregung um das Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, welches Özil vor der Weltmeisterschaft veröffentlichte. Anschließend gab es viele Diskussionen um seine Person, aus denen der Spieler von Arsenal London nun die Konsequenten zog.

Bester Assistgeber

Mesut Özil wird der deutschen Nationalmannschaft fehlen. Kein anderer Spieler konnte seit seinem Debüt 2009 so viele Tore vorbereiten wie der 29-Jährige. Zudem war er maßgeblich am Erfolg der Nationalmannschaft bei der WM 2014 in Brasilien beteiligt, als sich Deutschland den vierten Stern sicherte. Der DFB reagierte bereits auf Özils Rücktritt und zeigte sich dankbar und bedauert das Ende des Mittelfeldspielers in der Nationalmannschaft.