8 peinliche Momente, die Dir auf einer öffentlichen Toilette passieren können

Toilette verstopft Leguan
Öffentliche Klos sind richtig eklig!

Als ob es nicht schon schlimm genug für uns Mädels wäre auf eine Toilette im öffentlichen Raum gehen zu müssen. Aber manchmal geht es eben leider doch nicht anders.
Wenn sich dann noch peinlichere Situationen, die alles toppen, dazu gesellen...

 

1.    Toilettenpapier ist alle

Warum muss mir das bloß passieren? Das ist wohl eine der ersten Fragen, die man sich dann stellt. Peinlicher geht es ja wohl nicht! Da findet man eine freie Kabine, und es ist eh schon eklig genug auf eine öffentliche Toilette zu gehen und dann das. Der Griff nach dem Papier geht ins Leere – denn es ist keins da! Ahhhhhh!!
Anstatt dass man zuerst auf den Toilettenhalter einen prüfenden Blick wirft – setzt man sich gleich hin. Und dann wieder den gleichen Fehler gemacht. Bitte das nächste Mal vorher prüfen, ob da noch Papier ist.

 

2.    Anscheinend doch besetzt

Die Blase ruft, Du geht schnurstracks Richtung Kabine, willst die Tür öffnen und es kommt ein Schrei: „Neeeein, halt Stopp!“ entgegen. Also ist diese Toilette wohl doch besetzt. Wozu gibt es denn dann ein Schloss zum Abschließen? Das darf ruhig benutzt werden. Dann wird es auch für beide nicht so unangenehm.

 

3.    Warten fällt schwer

Ich muss JETZT ganz ganz dringend und kann einfach nicht länger warten. Muss man aber. Das ist ja einer der größten Nachteile bei öffentlichen Klos. Ich kann mir nicht aussuchen, wann ich sie benutzen möchte.

 

4.    Falscher Eingang

Wieso stehen hier Pissoirs? Wieso kommen mir Jungs entgegen?  
Ach du Schreck!!! Das war nicht die Tür zu den Mädchenklos. Das war der falsche Eingang … Wie mega peinlich!
 

 

5.    Bitte nichts vergessen

Was passiert, wenn man Gegenstände auf dem Klo vergisst? Vermutlich ist das Handy weg. Vielleicht gibt es aber auch einen Engel, der Dein Phone findet und zum Beispiel bei der Putzfrau abgibt. Aber am besten einfach gleich nichts mit in die Kabine nehmen. 

 

6.    Geräuscharm

Du betrittst den Toilettenraum und siehst genau vier Kabinen. Diese liegen alle nebeneinander und unter den Türen sind Schlitze. Wie soll man denn da auf Toilette gehen, ohne dass die anderen einen hören?
 

 

7.    Im Spülgang

Du hast Dein Geschäft verrichtet und musstest Dich schon sehr zusammenreißen, dass Dir nicht der Ekel überkommt. Am Ende wird normalerweise ja die Spülung betätigt. Tja, wenn sie dann auch funktionieren würde. Tut sie aber nicht! Dann am besten ganz schnell aus der Toilette rausschleichen und beim Heraustreten peinlich berührt auf den Boden gucken.

 

8.    Virenübertragung

Du fühlst Dich seit dem Toilettengang irgendwie komisch und Du hast ein juckendes Gefühl in der Hose? Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Du Dir einen Krankheitserreger eingefangen hast. Am besten nie auf den Klodeckel setzen; oder ihn zumindest mit Papier auslegen.