Hot Gossip Sport:

Die 18 BL-Klubs im Transfer-Check!

In der Sommerpause haben die Bundesligisten auf dem Transfermarkt wieder fleißig Gas gegeben. Aber wer hat schon richtig gut zugelangt und wer muss unbedingt noch aktiv werden? BRAVO SPORT hat's für Euch gecheckt!

Dortmunds Julian Brandt ist einer der Top-Neuzugänge
Dortmunds Julian Brandt ist einer der Top-Neuzugänge

FC Bayern München

118 Mio. Euro haben die Bayern schon ausgegeben, aber der absolute Wunschspieler fehlt noch immer. Die Weltmeister Lucas Hernandez (Atletico Madrid) und Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) werden die Defensive stabilisieren, aber für die Offensive wurde bislang nur der 19-Jährige Jann-Fiete Arp (Hamburger SV) geholt.

Bravo-Sport-Fazit: Trotz der hohen Ausgaben noch etwas dünn. Wenn noch Leroy Sane, Leon Bailey und/oder Timo Werner kommen, gehören die Bayern aber zu den Top-Shoppern!

Borussia Dortmund

Nur wenige Tage nach Saisonende gab der BVB die Verpflichtungen von Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen), Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach) und Nico Schulz (TSG Hoffenheim) bekannt. Außerdem kommt in Mats Hummels (FC Bayern München) ein erfahrener Führungsspieler.

Bravo-Sport-Fazit: Den Abgang von Christian Pulisic (FC Chelsea) hat Dortmund bestens kompensiert! Mit dem hochmotivierten Kader kann der BVB den Titel in Angriff nehmen.

Rasenballsport Leipzig

Leipzig bleibt seiner Jugendlinie treu und hat den zuvor geliehenen Wunschstürmer Ademola Lookman fest vom FC Everton verpflichtet. Hinzu kommen in Christopher Nkunku (21/Paris SG), Hannes Wolf (20/RB Salzburg) und Luan Candido (18/Palmeiras U20) drei weitere Toptalente, deren Marktwert explodieren könnte.

Bravo-Sport-Fazit: Einiges hängt vom Verbleib von Timo Werner ab. Wenn der Stürmer noch ein Jahr in Leipzig zockt, dann können die Sachsen auch in dieser Saison wieder um den Titel mitspielen.

Bayer 04 Leverkusen

Auf den Abgang von Mittelfeldass Julian Brandt (Borussia Dortmund) hat die Werkself eine mehr als passende Antwort gefunden. In Nadiem Amiri und Kerem Demirbay (beide TSG Hoffenheim) hat Leverkusen zwei deutsche Topspieler geholt. Dazu kommen PSG-Juwel Moussa Diaby und Ajax-Verteidiger Daley Sinkgraven – mega!

Bravo-Sport-Fazit: Die Werkself hat richtig aufgerüstet und ist trotz des Brandt-Wechsels besser aufgestellt, als in der Vorsaison. Mehr als nur ein Geheimtipp!

Borussia Mönchengladbach

BMG-Manager Max Eberl ist für Überraschungstransfers bekannt. Wenn Breel Embolo (Schalke) in Mönchengladbach durchstartet, kann er ein Top-Spieler werden. Gespannt sein dürfen die Fans auch auf Stefan Lainer (Salzburg) und Marcus Thuram (Guingamp/Frankreich), der in Frankreich letzte Saison neun Tore schoss.

Bravo-Sport-Fazit: Die neuen Spieler sind schwer einzuschätzen, Embolo gilt als schwieriger Charakter. Es könnte eine unruhige Saison für die Elf vom Niederrhein werden.

VfL Wolfsburg

Im Gegensatz zu vielen anderen BL-Klubs bedient sich Wolfsburg lieber im Ausland. Youngster Xaver Schlager (RB Salzburg) schoss bei der U21-EM zwei Tore für Österreich, Lockenkopf Kevin Mbabu (Young Boys Bern) ist schon jetzt der absolute Publikumsliebling. Auch super: Der VfL hat keinen wichtigen Spieler verloren.

Bravo-Sport-Fazit: Die Mannschaft ist eingespielt und geht mit der Rolle des Geheimfavoriten in die neue Saison.

Eintracht Frankfurt

Die Abgänge von Luka Jovic (Real Madrid) und Sebastien Haller (West Ham) haben Frankfurt 100 Mio. Euro in die Kasse gespült. Die Neuzugänge Djibril Sow (Young Boys Bern) und Dejan Jovelic (Roter Sternh Belgrad) sind vielversprechend, in Filip Kostic wurde zudem ein Leistungsträger der letzten Saison fest verpflichtet.

Bravo-Sport-Fazit: Die Mannschaft muss sich erstmal einspielen und hat Qualität verloren. Der Einzug ins internationale Geschäft wird schwierig.

Werder Bremen

Top-Abgang Max Kruse (Fenerbahce Istanbul) wurde durch Niclas Füllkrug (Hannover 96) ersetzt, außerdem kommt Youngster Marco Friedl von Bayern. Wenn Bremen oben angreifen will, muss aber noch mehr kommen. Immerhin Trainer Florian Kohfeldt glaubt an Werder und verlängerte bis 2023.

Bravo-Sport-Fazit: Das reicht noch nicht! Füllkrug kann die Fußstapfen von Kruse nicht alleine füllen. Mit dem Kader droht Bremen das untere Mittelfeld.

TSG Hoffenheim

Die Pechvögel des Sommers! In Kerem Demirbay, Nadiem Amiri (beide Bayer 04 Leverkusen), Nico Schulz (Borussia Dortmund) und Joelinton (Newcastle United) verlor Hoffenheim vier seiner besten Spieler. Es kommt in Robert Skov (FC Kopenhagen) der Top-Torjäger der dänischen Liga, der sich aber erstmal in der Bundesliga beweisen muss. Rückkehrer Sebastian Rudy hat auf Schalke eine schlechte Saison gespielt.

Bravo-Sport-Fazit: Aktuell hat Hoffenheim noch Nachholbedarf, wird auf dem Transfermarkt aber noch nachlegen. Die Kraichgauer haben satte 110 Millionen Euro eingenommen.

Fortuna Düsseldorf

Die beiden Besten, Benito Raman und Dodi Lukebakio, sind weg. Aber Bernard Tekpetey (FC Schalke 04), Nana Ampomah (Waasland-Beveren/Belgien) und Erik Thommy (VfB Stuttgart) haben großes Potenzial und könnten in der Saison den Durchbruch schaffen.

Bravo-Sport-Fazit: Platz 10 wie in der Vorsaison wird schwierig für F95. Aber mit dem Kader ist der Klassenerhalt auf jeden Fall wieder drin.

Hertha BSC

Hertha holte Dodi Lukebakio aus Düsseldorf und ersetzt damit den Abgang von Valentino Lazaro zu Inter. Im Mittelfeld wird Eduard Löwen (1. FC Nürnberg) der neue Strippenzieher. Liverpool-Leihgabe Marko Grujic wollte unbedingt in Berlin bleiben und wurde für ein weiteres Jahr verliehen.

Bravo-Sport-Fazit: In Arne Maier und Niklas Stark hat Berlin zwei Supertalente, die in der neuen Saison den Durchbruch schaffen können. Für Hertha ist von Europa bis zum Abstiegskampf alles drin.

FSV Mainz 05

Nach der Verletzung von Jean-Philippe Mateta müssen die 05er aber noch reagieren, dann haben sie ein Team zusammen, dass die Klasse sicher hält. Außerdem muss Mainz versuchen, Abwehrtalent Aaron Martin (20 Mio. Euro Marktwert) zu halten.

Bravo-Sport-Info: Es hängt viel davon ab, wen Mainz noch holt. Für einen Platz im Mittelfeld sollte es aber reichen.

SC Freiburg

Wenig Geld, aber schon gut eingekauft: Rückkehrer Jonathan Schmid (FC Augsburg) fühlt sich in Freiburg pudelwohl und soll junge Spielern wie Bayern-Neuzugang Woo-yeong Jeong führen. Der Verbleib von U21-Star Waldschmidt wäre es fettes Ausrufezeichen!

Bravo-Sport-Fazit: Auch in der nächsten Saison wird Freiburg wieder in aller Ruhe arbeiten und zuhause die Punkte holen, damit es für den Klassenerhalt reicht.

FC Schalke 04

Nach der Horror-Saison bastelt Schalke am Kader, hat aber noch Luft nach oben. Kabak (Stuttgart) und (Raman) sind gute Neuzugänge, für den Angriff auf die Spitze reicht das aber noch lange nicht. Den Schalkern fehlt vor allem ein echter Knipser! Uth und Burgstaller erzielten letzte Saison zusammen nur 6 Tore.

Bravo-Sport-Fazit: Schalke wird weiter oben landen, als in der letzten Saison (14.). Für die Champions League wird es aber erneut nicht reichen.

FC Augsburg

In Iago (Internacional), Carlos Gruezo (FC Dallas) und Ruben Vargas (FC Luzern) hat Augsburg Spieler von drei Kontinenten verpflichtet. Kann gut ausgehen, kann aber auch total schiefgehen.

Bravo-Sport-Fazit: Die Augsburger sind eines der am schwierigsten einzuschätzenden Teams in der kommenden Saison. Auf dem Papier haben die Schwaben aber eine gute Truppe.

1. FC Köln

Köln hielt alle Leistungsträger, holte in Ellys Skhiri (FC Montpellier) und Birger Verstraete (KAA Gent) zwei Nationalspieler. Dazu Kingsley Schindler (Holstein Kiel) und Kingsley Ehizibue (PEC Zwolle). Vor allem im Mittelfeld und dem sehr starken Sturm (Modeste, Cordoba, Terodde) ist Köln gut aufgestellt.

Bravo-Sport-Fazit: Mit dem Kader wird Köln nicht direkt wieder absteigen.

SC Paderborn

Die Minimalmeister der Liga! Paderborn hat schon zehn Neue geholt, aber noch keinen Cent ausgegeben. Ablösefrei kommt unter anderem Luca Kilian von BVB II, dem eine große Karriere als Innenverteidiger prophezeit wird.

Bravo-Sport-Info: Für Paderborn wird es schwierig, in der ersten Liga zu bleiben. Die Qualität reicht einfach nicht.

1. FC Union Berlin

Aus seinen geringen finanziellen Mitteln hat Union Berlin das Beste rausgeholt. Anthony Ujah (FSV Mainz 05) und Neven Subotic (St. Etienne) sind zwei gestandene Spieler und dazu absolute Publikumslieblinge. Auch Mittelstürmer Marcus Ingvartsen (KRC Genk) ist ein richtig guter Mann.

Bravo-Sport-Fazit: So kann Union die Klasse halten, es fehlt jedoch dem Kader etwas an Breite.