Schöne Füße: Das macht WIRKLICH tolle Haut und gesunde Nägel!

Fußnägel lackieren: So bekommst Du ein perfektes Ergebnis
Zeigt her eure Füße? Nichts lieber als das!

Schon klar: Man KANN zig Euro für eine professionelle Pediküre ausgeben. Muss man aber nicht!

Denn die Fußpflege-Elemente, auf die es wirklich ankommt, bekommst Du auch problemlos alleine hin - für einen Bruchteil des Geldes.

 

So werden Deine Füße wunderschön!

1. Baden!

Macht müde Füße munter und weicht harte Hornhaut ein: Ein Salzbad mit etwa 2 Handvoll Meersalz, aufgelöst in lauwarmen Wasser, ist der perfekte Start für Deine Fußpflege. Entspann dabei, so lange Du magst - mindestens aber 10-15 Minuten.

2. Schrubben!

Nun geht es der Hornhaut an den krustigen Kragen: Mit einem Bimsstein oder einer Honrhautfeile schleifst Du unschöne, trockene Hautstellen an Ferse und Fußsohle ab. Vorsicht: Schrubbe wirklich nur die tote Hornhaut ab - Finger weg von der gesunden Haut!

3. Peelen!

Was fürs Gesicht gut ist, schaden auch den Füßen nicht: Mit einem Fußpeeling entfernst Du abgestorbenen Schüppchen und zauberst Deine Haut streichelweich.

4. Lackieren!

Fußnägel lackieren: So bekommst Du ein perfektes Ergebnis
Mit Zehentrennern lackierst Du Deine Fußnägel schmierfrei!

Ein bisschen Farbe auf den Nägeln lässt Deine Füße gleich viel gepflegter aussehen. Um Verfärbungen zu vermeiden, solltest Du einen klaren Unterlack als Basis nutzen. Deine Lieblingsfarbe trägst Du dann in zwei dünnen Schichten auf. Klarlack drüber, fertig! So hält der Lack tagelang!

5. Cremen!

Ist der Lack trocken? Dann darf Creme nicht fehlen! Wichtigster Bestandteil bei Fußcreme: Urea. Dieser Inhaltsstoff macht Deine Füße langanhaltend streichelzart.

Das viele Geld für eine teure Pediküre kannst Du Dir mit diesen 5 Pflege-Tipps künftig sparen!